| 20:26 Uhr

Kino
Das Kinoprogramm vom 26. Oktober bis zum 1. November – Mit den Bewertungen unserer Kritiker – Vampire, Künstler und Kino-Rückkehrer

★★★★★

NEU: „Wind River“ von Taylor Sheridan (USA 2017). – Camera Zwo (Sb).

„Das Leben ist ein Fest“ von Olivier Nakache und Eric Toledano (F 2017). – Großartig gespielte Komödie mit frechem Witz. – Filmhaus (Sb).

„Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ von Martin McDonagh (GB 2017) – Ein überzeugendes Meisterwerk mit der großartigen Frances McDormand. – Camera Zwo (Sb), Broadway (Ls) – auch in OF, UCI (Kl).



★★★★

NEU: „Freiheit“ von Jan Speckenbach (D 2017). – Camera Zwo (Sb).

NEU: „Dinky Sinky“ von Mareille Klein (D 2016). – Bundesstart, aber noch in keinem Kino der Region.

„Der seidene Faden“ von Paul Thomas Anderson (USA 2017). – Künstlerdrama mit Daniel Day-Lewis als Modeschöpfer. – Camera Zwo (Sb).

„Die dunkelste Stunde“ von Joe Wright (GB 2017). – Bildstarke Churchill-Geschichte mit toller Besetzung. – Camera Zwo (Sb).

„Downsizing“ von Alexander Payne (USA 2017). – Der satirische Science-Fiction-Film überzeugt mit komödiantischem Timing und emotionaler Tiefe. – Cinestar (Sb)

„Tad Stones“ von David Alonso (Spanien 2017). – Temperamentvoller Animationsfilm mit spannender Story. – Cinestar (Sb).

„The Commuter“ von Jaume Collet-Serra (GB/USA 2017). – Gradliniger Thriller mit Liam Neeson. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Cinema Europa (Zw), UCI (Kl).

„Dieses bescheuerte Herz“ von Marc Rothemund (D 2017). – Kumpelfilm, der wenig neu erfindet, aber auch wenig falsch macht. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Eden (Hom), NT (Wnd), Union (Ill), Schmelzer Lichtspiele, Odeon (Mzg), Cinema Europa (Zw), UCI (Kl).

„Coco – Lebendiger als das Leben“ von Lee Unkrich und Adrian Molina (USA 2017). – Intelligenter und humorvoller Disney-Weihnachtsfilm mit ernstem Hintergrund. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Cinema Europa (Zw), UCI (Kl).

„Paddington 2“ von Paul King (GB/Frankreich 2017). – Das Animationsabenteuer knüpft nahtlos an den hervorragenden Vorgänger an. – Cinestar (Sb)

„Aus dem Nichts“ von Fatih Akin (Deutschland/Frankreich 2017). – Hochpolitischer Film aus Sicht der Angehörigen der NSU-Mordopfer. – Camera Zwo (Sb).

„The Secret Man“ von Peter Landesman (USA 2017). – Liam Neeson überzeugt als Vize-Chef des FBI. – In der Reihe „Sehenswert“: Eden (Hom), Cinetower (Nk), jeweils Montag 20 Uhr und Mittwoch, 17.30 Uhr.

„Victoria & Abdul“ von Stephen Frears (GB/USA 2017). – Judy Dench brilliert als Monarchin, die eine Beziehung mit ihrem Diener beginnt. – Thalia Bous, Mittwoch 17 und 20 Uhr

„Leanders letzte Reise“ von Nick Baker Monteys (D 2017). – Feines Drama um einen alten Mann, der in der Ukraine seine alte Liebe sucht. – Central (Nwl), nur am Dienstag, 20.30 Uhr.

★★★

„Die kleine Hexe“ von Michael Schaerer (D 2018). – Nette Komödie mit Karoline Herfurth als freche Hexe. – Cinestar (Sb), UT (Sb), PK (Sb), Movie World (Sls), Odeon (Mzg), Union (Ill), NT (Wnd), City (Lebach), Schmelzer Lichtspiele, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), UCI (Kl).

„The Disaster Artist“ von James Franco (USA 2017). – James Franco als exzentrischer Filmemacher. – Camera Zwo (Sb),

„Wunder“ von Stephen Chbosky (USA/Hongk. 2017). – Optimistische Geschichte mit Julia Roberts. – Cinestar (Sb), PK (Sb), Movie World (Sls), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), auch OF, UCI (Kl).

„Nur Gott kann mich richten“ von Özgür Yildirim (D 2017). – Melodramatischer Gangsterfilm mit Moritz Bleibtreu. – Cinestar (Sb), UCI (Kl).

„It Comes at Night“ von Trey Edward Shults (USA 2017) – Alternativer Horrorfilm-Ansatz ohne echte Aussage. – Cinestar (Sb).

„Der andere Liebhaber“ von François Ozon (F 2017). – Verwirrspiel mit guten Darstellern und reichlich Sex. – Camera Zwo (Sb).

„Insidious: The Last Key“ (USA 2017). – Vierter Teil der erfolgreichen Horror-Reihe. – Cinestar (Sb), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Broadway (Ls) – auch in OF, UCI (Kl).

„Pitch Perfect 3“ von Trish Sie (USA 2017). – Eine Gruppe von Frauen will mit ihrer A-capella-Band durchstarten. – Cinestar (Sb).

„Loving Vincent“ von Dorota Kobiela (GB/PL 2017). – Thriller um den Tod eines holländischen Malers, mit von Hand nachgezeichneten Figuren. – Camera Zwo (Sb).

„Jumanji – Willkommen im Dschungel“ von Jake Kasdan (USA 2017). – Eher mittelmäßiges Remake des Klassikers von 1995. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), City Lebach, Odeon (Mzg), Schmelzer Lichtspiele, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls) – auch in der Original-Fassung, UCI (Kl).

„Star Wars – The Last Jedi“ von Rian Johnson (USA 2017). – Achter Teil des Sci-Fi-Klassikers. Technisch allererste Sahne, aber Neues gibt es nicht mehr. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Schmelzer Lichtspiele, Cinema Europa (Zw), UCI (Kl).

„Ferdinand – Geht Stierisch ab!“ von Carlos Saldanha (USA 2017). – Nettes Animationsabenteuer mit gutem Soundtrack. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia Bous, Schmelzer Lichtspiele, Cinema Europa (Zw), UCI (Kl).

„Zum Verwechseln ähnlich“ von Lucien Jean-Baptiste (F 2016). – Filmtheater Heusweiler, Sa-Mo 20.15

★★

NEU: „Fifty Shades of Grey – Befreite Lust“ von James Foley (USA 2017). – Siehe Kritik Seite 21. – In fast allen Kinos der Region.

„Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone“ von Wes Ball (USA 2018). – Weing geistreicher, finaler Teil des Actionspektakels. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia Bous, Schmelzer Lichtspiele, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls) – auch in der Original-Fassung, UCI (Kl).

„Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft“ von Tim Trageser (D 2018). – Holprig inszenierte Schulkomödie. – Cinestar (Sb), PK (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia Bous, Odeon (Mzg), City Lebach, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), UCI (Kl).

„The Greatest Showman“ von Michael Gracey (USA 2017). – Eie äußerst langweilige und enttäuschende Inszenierung des amerikanischen Traums. – Eden (Hom), Cinetower (Nk), Union (Ill), Mi 20 Uhr; NT (Wnd), Di 20 Uhr; City Lebach, Mi 20 Uhr; Broadway (Ls) – nur in OF, UCI (Kl).

„Burg Schreckenstein 2“ von Ralf Huettner (D 2017). – Enttäuschendes Abenteuer mit stereotypen Figuren. – Cinestar (Sb).

„Criminal Squad“ von Christian Gudegast (USA 2017). – Stupides Macho-Geplänkel. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Odeon (Mzg), UCI (Kl).

„Hot Dog“ von Torsten Küntler (D 2017). – Abgeschmacktes Kommerzkino von erschütternder Einfallslosigkeit. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia Bous, Odeon (Mzg), Cinema Europa (Zw), UCI (Kl).