| 23:10 Uhr

Kino
Das Kinoprogramm für die Zeit vom 27. Juli bis 2. August

 Mit „Blade Runner“ hat Harrison Ford Filmgeschichte geschrieben. In „Blade Runner 2049“ ist er wieder dabei. An der Seite von Ryan Gosling.
Mit „Blade Runner“ hat Harrison Ford Filmgeschichte geschrieben. In „Blade Runner 2049“ ist er wieder dabei. An der Seite von Ryan Gosling. FOTO: dpa / -
★★★★★

★★★★★

„Körper und Seele“ von Ildikó Enyedi (Ungarn 2017). – Originelle Liebesgeschichte mit einem obskuren Blick auf die Gegenwart. – Camera Zwo (Sb).

„Logan Lucky“ von Steven Soderbergh (USA 2017). – Turbulente Krimikomödie um einen fetten Coup. – Camera Zwo (Sb),  Broadway (Ls) – auch in OF, UCI (Kl).



★★★★

NEU: „Blade Runner 2049“ von Denis Villeneuve (USA 2017). – Cinestar (Sb), Passage und UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia Bous, Gloria Schmelz, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), UCI (Kl).

NEU: „Die Nile Hilton Affäre“ von Tarik Saleh (Schweden/D/Dänemark 2017). – Filmhaus (Sb).

NEU: „Mein Leben – Ein Tanz“ von Lucija Stojevic (Spanien/Island/USA 2016) –  Filmhaus (Sb).

„Victoria & Abdul“ von Stephen Frears (GB/USA 2017). – Judy Dench brilliert als Monarchin, die eine platonische Beziehung mit ihrem Diener beginnt. – Camera Zwo (Sb) – auch in OF, Movieworld (Sls), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), UCI (Kl).

„Cars 3“ von Brian Fee (USA 2017). – Gelungene Blechkisten-Action mit Herz und Hirn. – Cinestar (Sb), UT (Sb), PK (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia (Bous), Odeon (Mzg), Union (Ill), NT (Wnd), City (Lebach), Schmelzer Lichtspiele, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), UCI (Kl).

„Träum was Schönes“ von Marco Bellocchio (Frankreich/Italien 2016). – Packende Geschichte eines Mannes, der ein Kindheitstrauma verarbeiten muss. – Kino Achteinhalb (Sb).

„Leanders letzte Reise“ von Nick Baker Monteys (D 2017). – Drama um einen alten Mann, der in der Ukraine seine alte Liebe sucht. – Camera Zwo (Sb).

„Schloss aus Glas“ von Destin Daniel Cretton (USA 2017). – Dramatische Geschichte über ein Leben mit egoistischen Eltern. – Camera Zwo (Sb).

„Kingsman – The Golden Circle“ von Matthew Vaughn (GB/USA 2017). – Waghalsige Actionfortsetzung mit Witz. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Odeon (Mzg), Union (Ill), NT (Wnd), City (Lebach), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls) – auch in OF, UCI (Kl) – auch in OF, Schmelzer Lichtspiele.

„Porto“ von Gabe Klinger (USA/F/Portugal/Polen 2016). – Melancholische Geschichte über die berühmte Liebe auf den ersten Blick. – Camera Zwo (Sb).

„David Lynch: The Art Life“ von Jon Nguyen (USA/Dänemark 2016). – Mischung aus Bio-Pic und Doku über den berühmten Regisseur. – Kino Achteinhalb (Sb)

„Einmal bitte alles“ von Helena Hufnagel (D 2017). – Komödie über eine junge Frau, die sich noch nicht erwachsen fühlt. – Camera Zwo (Sb).

„Magical Mystery“ von Arne Feldhusen (Deutschland 2017). – Tragikomödie um Ex-Drogenabhängigen und eine Rave-Tour durch Deutschland. – Camera Zwo (Sb).

 „Bullyparade“ von Michael Bully Herbig (D 2017). – Starkes Comeback des Komikers. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), UCI (Kl).

„Planet der Affen – Survival“ von Matt Reeves (USA 2017). – Packende Sci-Fi-Fortsetzung des Kriegs zwischen Affen und Menschen. – Cinestar (Sb).

★★★

NEU: „Das grüne Gold“ von Joakim Demmer (Schweden/Deutschland/Finnland 2016). – Filmhaus (Sb).

„Zu guter Letzt“ von Mark Pellington (USA 2017). – Komödie über’s Älterwerden mit Shirley MacLaine und Amanda Seyfried. – Filmtheater Heusweiler, Sa bis Mo, 20.15 Uhr.

„Es“ von Andres Muschietti (USA 2017). – Stark besetzter und gut gespielter Horror-Reißer nach Stephen King. – Cinestar (Sb), UT (Sb), PK (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia (Bous), Odeon (Mzg), Union (Ill), Neues Theater (Wnd), City (Leb), Schmelzer Lichtspiele, Central (Nwl), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), UCI (Kl).

„Rock My Heart“ von Hanno Olderdissen (Deutschland 2017). – Mittelmäßiges Drama über ein Mädchen und sein geliebtes Pferd. – Cinestar (Sb), UCI (Kl).

 „mother!“ von Darren Aronofsky (USA 2017). – Horror-Spektakel mit Jennifer Lawrence. – Cinestar (Sb), Eden (Hom), Cinema Europa (Zw), UCI (Kl).

 „Barry Seal“ von Doug Liman (USA 2017). – Krimikomödie über einen Agenten. – Cinestar (Sb).

„Jugend ohne Gott“ von Alain Gsponer (D 2017). – Sci-Fi-Thriller über Jugendliche in einer Leistungsgesellschaft der Zukunft. – Cinestar (Sb).

„Happy Family“ von Holger Tappe (D 2017). – Animationskomödie um eine chaotische Familie. – Cinestar (Sb), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia (Bous), City (Lebach), Central (Nwl), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls) – auch OF, UCI (Kl).

„Annabelle 2“ von David F. Sandberg (USA 2017). – Mittelmäßiger Horror-Prequel mit teils guten Elementen. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Broadway (Ls) – auch in OF, UCI (Kl).

„Bigfoot Junior“ von Ben Stassen (Belgien/Frankreich 2017). – Grandiose Optik, aber teils platte Witze. – Cinestar (Sb), Thalia (Bous), Cinema Europa (Zw).

„Ostwind“ von Katja von Garnier (D 2017). – Pferdeabenteuer. – Cinestar (Sb), Cinema Europa (Zw), UCI (Kl).

„Valerian – Die Stadt der tausend Planeten“ von Luc Besson (Frankreich 2017). – Bildgewaltiges und phantasievolles Science-Fiction-Abenteuer. – Cinestar (Sb).

★★

NEU: „Unter deutschen Betten“ von Jan Fehse (Deutschland 2017). – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), UCI (Kl).

„High Society“ von Anika Decker (D 2017). – Überdrehter Klamauk. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Broadway (Ls), UCI (Kl).

„The Circle“ von James Ponsoldt (USA 2017). – Social–Network Dystopie über die düsteren Überwachungsmethoden eines Unternehmens. – Cinestar (Sb),  UCI (Kl).

„Killer’s Bodyguard“ von Patrick Hughes (USA 2017). – Unorigineller Actionfilm über einen Killer und seinen Beschützer. – Cinestar (Sb), UCI (Kl).

„Ich – Einfach unverbesserlich 3“ von Kyle Balda, Pierre Coffin (USA 2018). – Vorhersehbare Geschichte, der es vor allem an Mut und Anarchie mangelt.  – Cinestar (Sb), UCI (Kl).

„Emoji – Der Film“ von Tony Leondis (USA 2017). – Völlig enttäuschendes Animationsabenteuer. – Cinestar (Sb), NT (Wnd).

Ohne Wertung

NEU: „My Little Pony“ von Dome Karukoski (USA 2017). – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Odeon (Mzg), Schmelzer Lichtspiele, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), UCI (Kl).