| 20:28 Uhr

Webenheim
Webenheimer Straußjugend lädt zur Kirb

 Nach vier Jahren Pause hat Webenheimer endlich wieder Straußbuwe und- mäde.
Nach vier Jahren Pause hat Webenheimer endlich wieder Straußbuwe und- mäde. FOTO: Hans Hurth
Webenheim. Erstmals gibt es am Wochenende in Webenheim auf dem sogenannten Roten Platz an der Kirche in der Dorfmitte eine zünftige Zeltkirb. Nach einer Pause von vier Jahren kann Webenheim nämlich wieder eine Straußjugend aufbieten, 33 Straußmäde und -buwe sind voller Vorfreude auf die Weemer Zeltkirb auf dem Dorfplatz. „Dort wird von Freitag, 13. Oktober, bis Montag, 16. Oktober, nach umfangreichen Planungen und Vorbereitungen mit viel Herzblut die Straußjugend die Premiere der Webenheimer Zeltkirb veranstalten“, blicken Ortsvorsteher Mathias Krey und Stefan Kuntz vom Ortsrat Webenheim, der mit allen neun Mitgliedern bei der Organisation den Jugendlichen Hilfestellung gab und als Veranstalter mit im Boot sitzt, voraus. „In Webenheim leben derzeit 1360 Menschen. Es gibt ein gutes Fundament, das der Ortsrat erweitern möchte. Wir setzen uns ein, dass die jüngere und ältere Generation sich wohlfühlt und eine lebendige Gemeinschaft bildet. Wie das Vorhaben mit der Zeltkirb zeigt, hat unser kommunales Gremium stets ein offenes Ohr für neue Ideen“, sagte uns Mathias Krey.

Erstmals gibt es am Wochenende in Webenheim auf dem sogenannten Roten Platz an der Kirche in der Dorfmitte eine zünftige Zeltkirb. Nach einer Pause von vier Jahren kann Webenheim nämlich wieder eine Straußjugend aufbieten, 33 Straußmäde und -buwe sind voller Vorfreude auf die Weemer Zeltkirb auf dem Dorfplatz. „Dort wird von Freitag, 13. Oktober, bis Montag, 16. Oktober, nach umfangreichen Planungen und Vorbereitungen mit viel Herzblut die Straußjugend die Premiere der Webenheimer Zeltkirb veranstalten“, blicken Ortsvorsteher Mathias Krey und Stefan Kuntz vom Ortsrat Webenheim, der mit allen neun Mitgliedern bei der Organisation den Jugendlichen Hilfestellung gab und als Veranstalter mit im Boot sitzt, voraus. „In Webenheim leben derzeit 1360 Menschen. Es gibt ein gutes Fundament, das der Ortsrat erweitern möchte. Wir setzen uns ein, dass die jüngere und ältere Generation sich wohlfühlt und eine lebendige Gemeinschaft bildet. Wie das Vorhaben mit der Zeltkirb zeigt, hat unser kommunales Gremium stets ein offenes Ohr für neue Ideen“, sagte uns Mathias Krey.

Das attraktive Programm beginnt am heutigen Freitag, 13. Oktober, um 17 Uhr mit der Eröffnung und dem Fassanstich, um 20 Uhr legt DJ Celvin Leek auf. Samstags beginnt das Kirwetreiben auf dem Roten Platz um 13 Uhr, mit Livemusik erfreut ab 20 Uhr Dr. Beat. Sonntags ab 10 Uhr spielt zum musikalischen Frühschoppen das Blasorchester des TV Breitfurt auf, der Mittagstisch sorgt mit Rollbraten vom Grill sowie weiteren Gerichten für Stärkung. Um 15.30 Uhr startet schließlich die mit Spannung erwartete Kirweredd, und die Straußjugend lädt mit Beginn der Dunkelheit zum Dämmertrunk ein. Ein zünftiger Frühschoppen und Skatspielen stehen dann am Montag 16. Oktober, ab 10 Uhr auf dem Plan, ehe als Schlusspunkt am kommenden Mittwoch in der Reiterklause das Heringsessen ansteht.