| 20:11 Uhr

Versammlung
In Wolfersheim steht die Bürgerliste

Wolfersheim. 90 Einwohner waren dem Aufruf von Ortsvorsteher Matthias Seel zur Versammlung gefolgt.

Erstmals hatten die Wolfersheimer Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit für die Wahl zum Ortsrat eine sogenannte Bürgerliste aufzustellen. 90 Einwohner waren dem Aufruf von Ortsvorsteher Matthias Seel zur Versammlung ins Dorfgemeinschaftshaus gefolgt. Die Versammlungsleiterin, Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener, zeigte sich von der großen Resonanz erfreut: „Dass heute so viele Menschen gekommen sind, zeigt dass Wolfersheim ein lebendiges Dorf ist, dessen Einwohner sich sehr für die Zukunft ihres Wohnortes interessieren, engagieren und die Gelegenheit wahrnehmen, über die Mitglieder des zukünftigen Ortsrates abzustimmen.“ Dies spreche für die hohe Legitimation der neuen „Bürgerliste Wolfersheim“.

Denn auf diese Weise habe nicht, wie sonst üblich, eine kleine Interessengemeinschaft, sondern ein repräsentativer Anteil der Dorfgemeinschaft über die Zukunft seiner Heimat entschieden. „Gerade für kleinere Dörfer bieten Bürgerlisten die Möglichkeit, jenseits von parteipolitischen Grenzen, interessierte und engagierte Personen für den Ortsrat zu nominieren. Im Stadtgebiet haben sich nach Altheim, Böckweiler, Brenschelbach und Pinningen jetzt auch die politischen Parteien in Wolfersheim dazu entschlossen eine solche Bürgerliste auf den Weg zu bringen“, betonte die Bürgermeisterin. Der Grund hierfür sei nicht etwa ein Bewerbermangel, sondern der mehrheitliche Wille der politischen Akteure in Wolfersheim, dem bisherigen Ortsvorsteher Matthias Seel ihr Vertrauen auszusprechen, für eine zweite Amtszeit zu unterstützen und die Überzeugung, dass in kleineren Dörfern mehr erreicht werden könne, wenn alle Verantwortlichen gemeinsam an einem Strang ziehen.

Mit einem einstimmigen Ergebnis wurde Matthias Seel dann auf Platz eins der Bürgerliste gewählt. Auf den weiteren Plätzen folgen Bernhard Schmitt, Stefanie Schwarz-Eifler, Sandra Velten, Christopher Schmidt, Dirk Blumenauer, Jann Ewen, Adolf Müller, Oliver Schwarz, Gerhard Kessler, Sina Velten, Andreas Schiweck, Annika Stopp, Axel Kammerer und Hannah Hautz. „Ich bin überzeugt, dass sich gerade bei dieser Bürgerliste, die von vielen politischen Parteien herbei bemühte gesunde Mischung aus jungen und erfahrenen, weiblichen, wie männlichen Kandidaten wirklich wiederfindet. Außerdem ist es bemerkenswert, dass sich in einem so kleinen Dorf wie Wolfersheim 15 Personen bereit erklärten, sich ehrenamtlich für die Belange und Interessen unseres Dorfes zu engagieren“, äußerte sich Matthias Seel gegenüber unserer Zeitung. Der Wolfersheimer Ortsrat verfügt über insgesamt neun Sitze, die Wahl des Dorfgremiums erfolgt bei den Kommunalwahlen am 26. Mai dieses Jahres.