| 20:10 Uhr

Schulleiterin verabschiedet Abschied an der Geschwister-Scholl-Schule
Und jetzt darf sie ihre Hobbys pflegen

 Landrat Theophil Gallo und der Blieskasteler Bürgermeister Bernd Hertzler verabschiedeten sich von Schulleiterin Sylvia Behet.
Landrat Theophil Gallo und der Blieskasteler Bürgermeister Bernd Hertzler verabschiedeten sich von Schulleiterin Sylvia Behet. FOTO: Foto: Brettar
Blieskastel. Verabschiedung von Sylvia Behet, Leiterin der Geschwister Scholl-Schule in Blieskastel. Von red

Zu ihrer Verabschiedung aus dem Dienst nach fast 43 Jahren Berufstätigkeit zum Schulhalbjahr 2019/2020 wünschte sich die Leiterin der Gemeinschaftsschule Blieskastel (Geschwister-Scholl-Schule) ein lockeres Beisammensein mit all ihren Weggefährten, Mitstreitern und Unterstützern. Dieser Wunsch sollte sich erfüllen. Landrat Theophil Gallo ließ es sich nicht nehmen, sich auch im Namen des Saarpfalz-Kreises als Schulträger herzlich für das geleistete Engagement zu bedanken. „Eine gute Schulleitung zeichnet sich dadurch aus, dass sie sich mit der Schule identifiziert – und das ist bei Ihnen ganz sicher der Fall. Der gute Geist in dieser Schule, die sehr wichtig ist für Blieskastel und den Kreis, ist deutlich zu spüren.

Natürlich gehe sie mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge, versicherte die 65-Jährige,  die seit 2006 der Schulgemeinschaft vorstand. „Ich liebe diese Schule und habe sie immer mit ganzem Herzen unterstützt“, sagte Sylvia Behet und betonte: „Wir vermitteln Werte, Wissen und Wohlergehen. Die Kinder können sich entfalten und wir helfen ihnen bei ihrer Entwicklung.“ Behet nimmt jetzt Kurs auf einen neuen Lebensabschnitt mit dem Ziel: „Die längsten Ferien meines Lebens.“ So formulierte sie es in ihrer Einladung. Mehr Zeit für und mit ihrem Mann möchte sie sich nehmen und an Interessen und Hobbys mangelt es ihr ebenfalls nicht. „Ich reise viel und ich bin ein Mensch, der bei einem Buch die Welt vergisst. Ich schwimme und tanze gerne, so ist es auch mit dem Kochen und Backen.“ Daher war es für sie auch selbstverständlich, die Leckereien für das Abschieds-Büfett persönlich zuzubereiten.

Der Landrat überreichte der scheidenden Schulleiterin schließlich eine Radierung des Homburger Künstlers Hermann Theophil Juncker sowie eine Urkunde.