| 00:00 Uhr

Perlen des klassischen Chansons im Konzert

Blieskastel. Jacques Brel, Georges Brassens und andere Musiker des klassischen Chansons gehören zu den Künstlern, die Didier César und Stéphane Bazire am kommenden Freitag, 4. April, 20 Uhr, in die Orangerie am Schlossberg interpretieren. bea

Zum vorletzten Abend des Caveau Chanson in der Saison 2013/14 lädt das Kulturamt Blieskastel für Freitag, 4. April, 20 Uhr, in die Orangerie am Schlossberg ein. Zu Gast sind Didier César und Stéphane Bazire. Dank ihres familiären Hintergrunds sind beide Künstler geradezu dazu prädestiniert, die französische Lyrik, die hinter den Chansontexten steckt, bis in die feinsten Nuancen zu verstehen und zu empfinden: Didier César (alias Dieter Kaiser) hat einen deutschen Vater und eine belgische Mutter, Stéphane Bazire einen französischen Vater und eine deutsche Mutter. Beiden Künstlern gemeinsam ist die Liebe zum Land Frankreich und zu seinen Chansons. Stéphane Bazire, ein Meister seines Fachs, wird Didier César an der Gitarre begleiten; von ihm stammen auch die musikalischen Arrangements. Seine Virtuosität stellt Stéphane Bazire nicht nur als Lehrer für Gitarre an der Musikschule Zürich und Spartenleiter in Waiblingen unter Beweis. Er tritt auch auf als Solist mit Barock-Musik von J.S. Bach, M. Giuliani, Fernando Sor oder im Orchester mit der Camerata Tübingen im Konzert für Gitarre und Streicher D-dur von Antonio Vivaldi. Dieter Kaiser, Sänger bei "Stéphane & Didier", ist laut "Monsieur Chanson" Gerd Heger "wahrscheinlich der eifrigste Chansonübersetzer". Dem französischen Chanson ist er schon lange verfallen - schließlich war für ihn Französisch die Muttersprache. Einen Großteil seines Lebens verbrachte er in Belgien und Frankreich. Seit er Chanson-Konzerte seit über zehn Jahren in Deutschland gibt, erklärt er dem Publikum in der Nachfolge des unvergessenen SR-Chanson-"Papstes" Pierre Séguy die poetischen Texte vor dem Liedvortrag. "Die Texte sind oft so schön, dass man einfach eine Ahnung davon bekommen muss, auch wenn man der Sprache nicht mächtig ist". Und so werden die beiden Künstler dem inzwischen in Sachen "Französisches Chanson" kundigen und verwöhnten Caveau-Chanson-Publikum in Blieskastel eine Menge von Perlen des klassischen Chansons darbieten. Jacques Brel, Georges Brassens, Barbara, Gilbert Bécaud, Charles Aznavour, Charles Trenet, Jean Ferrat, Yves Duteil, Georges Moustaki, Daniel Guichard, Joe Dassin, Claude François - all diese Künstler werden mit mindestens einem Lied im Programm der beiden Künstler vertreten sein.

Karten sind beim Verkehrsamt Blieskastel, Haus des Bürgers, Luitpoldplatz 5, Telefonnummer (0 68 42) 9 26 1314, Email: verkehrsamt@blieskastel.de, bei Quelle Hertel in der Fußgängerzone, bei allen Vorverkaufsstellen von "Ticket Regional" sowie über www.ticket-regional.de (zzgl. Versand) und - sofern das Konzert nicht schon im Vorfeld ausverkauft sein wird - an der Abendkasse erhältlich. Sie sind für 11 Euro (ermäßigt für 9 Euro) erhältlich.