| 23:59 Uhr

Aßweiler
Aßweiler freut sich über drei neue Sitzbänke

Das Ehepaar Gerda und Günter Huppert in Aßweiler hat seinem Heimatdorf drei Sitzbänke gestiftet.
Das Ehepaar Gerda und Günter Huppert in Aßweiler hat seinem Heimatdorf drei Sitzbänke gestiftet. FOTO: Roland Engel
Aßweiler. Das Ehepaar Gerda und Günter Huppert aus den Obstgärten in Aßweiler hat seinem Heimatdorf drei Sitzbänke gestiftet. Die Bänke wurden nicht gekauft, sondern ganz in Eigenleistung hergestellt. Das Rentnerehepaar hatte bereits vor zwei Jahren eine solche Bank hergestellt und als Nachbarschaftsbank in ihrer Straße aufgestellt. red

Die damalige Aktion wurde von Ortsvorsteher Roland Engel sehr begrüßt und gelobt, da er in Aßweiler immer mehr Bänke aufstellen will. Diesen Wunsch griff das Ehepaar gerne auf und fertigte in zahlreichen Stunden in der heimischen Hobbywerkstatt drei weitere dieser massiven Bänke an. Gerda Huppert erwähnte bei der Übergabe, dass sie natürlich nur Helferin ihres Ehemannes war. Günter Huppert hat diese Bänke nicht nur gebaut, er hat diese auch in einem freundlichen „Aßweiler-Blau“ lackiert, was Ortsvorsteher Roland Engel noch mehr freute. Die Bänke wurden zwischenzeitlich am Obstlehrpfad am Spielplatz aufgestellt, wo auch die neue Bühnenfläche angelegt wurde. „Ein tolles Beispiel, wie man durch Eigenleistung sein Heimatdorf unterstützen und lebenswerter gestalten kann. Günter Huppert hat bereits den Bau und die Spende einer weiteren Bank angekündigt. Herzlichen Dank im Namen der ganzen Dorfgemeinschaft“, teilt Ortsvorsteher Roland Engel abschließend mit.