| 19:49 Uhr

Nachtschwärmer reisen sicherer

Blieskastel. Zur sicheren Beförderung von Nachtschwärmern bieten der Zweckverband Personennahverkehr Saarland und der Saarpfalz-Kreis ein Nachtbusnetz an. Jeweils in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag und vor Feiertagen verkehren die Nachtbuslinien N1, N2, N51 und N52. red

Die Linie N1 verbindet Saarbrücken um 3.02 Uhr unter anderem über Heckendalheim, Aßweiler und Ballweiler mit Blieskastel. Dort fährt sie weiter als N52 nach Niederwürzbach. Neu ist, dass seit diesem Jahr auch bei Bedarf Bierbach und Alschbach angefahren werden. In Eschringen hat die N1 Anschluss an die N51, die über Ormesheim, Erfweiler-Ehlingen und Gersheim bis nach Bliesmengen-Bolchen fährt.

Die Linie N2 fährt ab Saarbrücken um 3 Uhr über Universität, St. Ingbert, Rohrbach, Kirkel, Limbach, Beeden bis Homburg - bei Bedarf sogar weiter über Kleinottweiler nach Bexbach. Mit dieser Linie besteht noch Anschluss an Linientaxis für die St. Ingberter Stadtteile und ab Homburg Richtung Waldmohr und Altstadt-Niederbexbach. Für den Nachtbus gilt ein eigener Tarif (Einzelfahrt innerhalb des Saarpfalz-Kreises zwei und vier Euro landesweit). Zeitkarten, Semestertickets, Schwerbehindertenausweise und andere Vergünstigungskarten werden in den Nachtbussen nicht anerkannt. Für die Nachttaxis muss zusätzlich zum Nachtbustarif noch ein Zuschlag von 50 Cent entrichtet werden.

Weitere Infos online unter www.saarvv.de oder telefonisch unter (0 68 98) 5 00 40 00.