| 20:15 Uhr

Musik von Piaf und Becaud

Blieskastel. Zum zweiten Mal öffnet heute um 20 Uhr der Caveau Chanson, der Chansonkeller im Blieskasteler Schlösschen, seine Pforten. Noel Walterthum, Franzose und Christoph Kleuser, Deutscher haben sich der Interpretation des französischen Chansons angenommen und möchten grenzübergreifend eine Renaissance dieser Musik bewirken

Blieskastel. Zum zweiten Mal öffnet heute um 20 Uhr der Caveau Chanson, der Chansonkeller im Blieskasteler Schlösschen, seine Pforten. Noel Walterthum, Franzose und Christoph Kleuser, Deutscher haben sich der Interpretation des französischen Chansons angenommen und möchten grenzübergreifend eine Renaissance dieser Musik bewirken. Das Repertoire zieht sich von der Piaf und Becaud über Moustaki und Sardou bis zu Francis Cabrel und Isabelle Boulay.Das Caveau Chanson im Schlösschenkeller des Von-der-Leyen-Gymnasiums findet jeweils am vierten Donnerstag im Monat statt und wird den Besuchern neben der Musik auch Weine aus Frankreich bieten. In Zusammenarbeit mit "Monsieur Chanson" Gerd Heger vom Saarländischen Rundfunk ("RendezVous chanson") und Rudi Kleinpeter, der eine erfolgreiche Chanson-Interpretationsreihe der VHS leitet, konnten fünf Chansonabende zusammengestellt werden, wobei neben regional bekannten Künstlern auch Musiker aus Frankreich auftreten werden. Dazu werden leckere Tropfen aus Frankreich serviert. red

Karten zum Preis von zehn (ermäßigt acht) Euro sind beim Verkehrsamt Blieskastel, Zweibrücker Straße 1, Tel. (0 68 42) 9 26-13 14, oder an der Tageskasse erhältlich.