| 21:18 Uhr

Mit dem Rad zu den Römern und Kelten

Blieskastel. Die nächste Radtour der Stadt Blieskastel steht unter dem Motto "Römer und Kelten im Biosphärenreservat Bliesgau". Sie findet am Sonntag, 31. Juli, statt. Treffpunkt ist um zehn Uhr am Paradeplatz in Blieskastel. Die Tour führt über Alschbach nach Biesingen, am Katharinenhof vorbei über Habkirchen und Frauenberg nach Gräfinthal

Blieskastel. Die nächste Radtour der Stadt Blieskastel steht unter dem Motto "Römer und Kelten im Biosphärenreservat Bliesgau". Sie findet am Sonntag, 31. Juli, statt. Treffpunkt ist um zehn Uhr am Paradeplatz in Blieskastel. Die Tour führt über Alschbach nach Biesingen, am Katharinenhof vorbei über Habkirchen und Frauenberg nach Gräfinthal. Dort besteht die Möglichkeit der Einkehr in ein Gasthaus. Weiter geht es dann über Blies-Schweyen in Richtung Bliesbruck-Reinheim. Hier ist ein römischer Imbiss (2,50 Euro) im Europäischen Kulturpark vorgesehen. Anschließend führt die Tour weiter über Niedergailbach, an Medelsheim, Pinningen und Böckweiler vorbei zurück nach Blieskastel. Die Streckenlänge umfasst etwa 50 bis 60 Kilometer. Geführt und vorbereitet werden die Touren von Christoph Greff, einem begeisterten und erfahrenen Radfahrer aus Blieskastel. Bei der Tour sind auch einige Steigungen zu bewältigen. Wem dies zu anstrengend ist, der hat auch die Möglichkeit, ein Elektrofahrrad auszuleihen. Erhältlich sind diese in Blieskastel beim Hotel zur Post oder im Hotel Annahof in Niederwürzbach. Dies muss jedoch vorher dort reserviert werden. Anmeldungen zur Radtour sind nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos. redInfos bei Christoph Greff, Tel. (0 68 42) 9 26 11 29.