| 21:54 Uhr

Verkehrsbehinderung
L 234 für drei Wochen gesperrt

Niederwürzbach. Nach den starken Regenfällen zu Monatsbeginn ist die Böschung an der L 234 zwischen Niederwürzbach und Seelbach abgerutscht. Zur Wahrung der Verkehrssicherheit und zur Vermeidung weiteren Abrutschens bei erneuten Regenfällen muss die steile Böschung saniert werden.

Das teilt der Saarländische Betrieb für Straßenbau (LfS) mit. Weil die Fahrbahn nicht breit genug ist, sei ist eine Vollsperrung der Strecke während der Bauzeit unumgänglich, so der LfS. Die Vollsperrung wird ab dem 2. Juli ungefähr drei Wochen andauern.

Die Umleitung führt den Verkehr ab Seelbach über Aßweiler auf der B 423 nach Blieskastel, von dort weiter auf der L 111 über Lautzkirchen nach Niederwürzbach und umgekehrt. Dem öffentlichen Personennahverkeher ist es gestattet, für die Dauer der Vollsperrungt, die parallel zur L 234 verlaufende Straße „Alte Steige“ zu befahren. Für LKW ist diese Straße gesperrt.

Mit nennenswerten Verkehrsstörungen rechnet der LfS nicht. Er empfiehlt aber, angemessene Fahrzeit für die Umleitung einzuplanen.