| 21:11 Uhr

Kompost-Verkauf in Kreis-Kompostieranlage auf dem Hölschberg

Homburg/Bexbach/Kirkel. Mit dem Frühling beginnt auch die Pflanzzeit und Kompost eignet sich in Zier-, Nutz- und Obstgärten hervorragend als Humus und als biologischer Bodenverbesserer. Beim Sonderverkauf vom 2. bis 30. April auf der Kompostieranlage des Saarpfalz-Kreises auf dem Hölschberg zwischen Biesingen und Erfweiler-Ehlingen können Holzkompost und Mulch erworben werden. red

Die Ausgabe erfolgt in der Zeit von 7.30 bis 17.30 Uhr. Der Grobsieb-Kompost, 20 Millimeter Körnung, kostet 12 Euro als loser Kubikmeter und 3 Euro im 50-Liter Sack. Der Feinsieb-Kompost kostet 21 Euro pro Kubikmeter und 4 Euro im 50-Liter-Sack. Das Mulchmaterial kostet zehn Euro pro loser Kubikmeter und 2,50 Euro im 50-Liter-Sack. Der umweltfreundliche Holz-Kompost des Kreises wird nur aus Grünschnitt- und Strauchabfällen hergestellt und eignet sich ideal als Pflanzerde für Blumenkästen, für die Baumscheiben im Obstgarten sowie als feine dunkle Graberde für den Friedhof. Das Mulchmaterial kann als Bodenverbesserer für Obst- und Ziersträucher verwendet werden.

Informationen zum Sonderverkauf und zur Qualität des Kompostes gibt es unter den Telefonnummern: (0 68 03) 36 78 (Kompostanlage) und (0 68 41) 104 84 59 (Kreisverwaltung).