| 20:51 Uhr

Blieskastel
Kita-Umbau wird wohl teurer werden

Die Kita St. Hubertus im Blieskasteler Stadtteil Niederwürzbach ist überbelegt. Die Einrichtung für die Kleinen wird bis zum Sommer dieses Jahres um zwei Krippengruppen in Containerbauweise erweitert.
Die Kita St. Hubertus im Blieskasteler Stadtteil Niederwürzbach ist überbelegt. Die Einrichtung für die Kleinen wird bis zum Sommer dieses Jahres um zwei Krippengruppen in Containerbauweise erweitert. FOTO: Erich Schwarz
Blieskastel. Statt der 2,4 Millionen Euro kostet der Umbau der alten Bierbacher Schule wohl 2,9 Millionen. Neues gibt’s auch von einer anderen Kita. Von Joachim Schickert

Der Umbau der ehemaligen Grundschule in Bierbach an der Blies zur Kindertagesstätte wird teurer als geplant. Wie Blieskastels Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener (CDU) in der jüngsten Stadtratssitzung (wir berichteten) auf Anfrage der SPD-Fraktion erläuterte, koste das Projekt mit fünf Krippengruppen voraussichtlich rund 2,9 Millionen Euro statt der geplanten 2,4 Millionen Euro. Wie die Verwaltungschefin betonte, ergäben sich derzeit rund 440 000 Euro Mehrkosten. Eine zufriedenstellende Begründung der Kostensteigerung durch den Architekten sei noch nicht in allen Punkten vorhanden. „Nachvollziehbar erscheint die Aussage, dass rund 200 000 Euro durch allgemeine Baupreiserhöhungen verursacht sind: Zwischen der Kostenberechnung im April 2014 und dem Baubeginn Anfang 2017 erscheinen  Mehrkosten durch Baupreiserhöhungen in Höhe von rund zehn Prozent realistisch. Mehrkosten von zirka 90 000 Euro werden auch für die ursprünglich nicht geplante fünfte Gruppe in der Kostengruppe technische Gebäudeausrüstung entstehen. Weitere Prüfungen laufen“, so Annelie Faber-Wegener. Der zuständige Fachbereich im Rathaus werde mit dem beteiligten Architekten- und Ingenieurbüros weitere Recherchen anstellen, um die Kostensteigerungen transparent und nachvollziehbar zu machen und sie in einem vertretbaren Rahmen zu halten, wobei schon jetzt darauf verwiesen werden könne, dass bei den noch ausstehenden Arbeiten an der Außenanlage Kosteneinsparpotenzial gegeben sein werde.

Wie die Rathauschefin weiter mitteilte, werde die vorhandene Kindertagesstätte in Niederwürzbach um zwei Krippengruppen in Containerbauweise erweitert. Baubeginn sei November 2017 gewesen, die Fertigstellung sei im Juni 2018. Die Gesamtkosten einschließlich Nebenkosten betrügen 325 000 Euro. Bei der energetischen Sanierung der Piminiushalle in Bierbach würden der Stadt Geld über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz zur Verfügung gestellt. Unter anderem sei vorgesehen, die Mehrzweckhalle energetisch zu sanieren. Seit Februar 2018 laufe die technische Bestandserkundung am Gesamtgebäude, einschließlich der haustechnischen Anlagen. Bis Mitte Mai 2018 würden Ergebnisse erwartet, die dann in die vorliegende Kostenschätzung eingearbeitet werden müssen. Beginn der Baumaßnahmen sei Anfang 2019, Fertigstellung Ende 2019. Die Kosten werden auf 924 000 Euro geschätzt. Zur energetischen Sanierung der Grundschule in Niederwürzbach würden der Stadt Mittel über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz zur Verfügung gestellt. Unter anderem sei vorgesehen, die Grundschule energetisch zu sanieren. Seit Ende Februar 2018 laufe die technische Bestandserkundung am Gesamtgebäude, einschließlich der haustechnischen Anlagen. Bis Mitte Mai 2018 würden Ergebnisse erwartet, die dann in die vorliegende Kostenschätzung eingearbeitet werden müssten. Anfang 2019 sollten die Arbeiten beginnen. Die Kosten würden auf 440 000 Euro geschätzt.