| 20:03 Uhr

Kita Niederwürzbach darf sich freuen
Heiß ersehnte Caruso-Plakette für eine reife Musical-Leistung

 Ein Musical mit Happy-End haben die Kita-Kinder erfolgreich auf die Bühne gebracht.
Ein Musical mit Happy-End haben die Kita-Kinder erfolgreich auf die Bühne gebracht. FOTO: Kita Niederwürzbach
Niederwürzbach. Schon im Winter starteten die Vorbereitungen für ein Musical-Projekt in der katholischen Kindertagesstätte St. Hubertus Niederwürzbach. Sie hatte sich für die Caruso-Auszeichnung des deutschen Chorverbandes beworben und musste sich nun den Anforderungen stellen.

Ziel ist es, kindgerechtes Singen im Kindergartenalltag fest zu etablieren. Gemeinsam mit Werner Zeitz vom Chorverband, Christa Gillmann, Musikpädagogin, Kita-Leiterin Nicole Berger und Joelle Wagner, französische Fachkraft, entstand die Idee eines Musicals. Joelle Wagner machte sich an die Arbeit und schrieb die Geschichte in Anlehnung an die Vogelhochzeit. Das Musical sollte die Vorgeschichte erzählen. Wo und wie sich das Vogelpaar überhaupt kennengelernt hatte. Die Kinder fanden die Geschichte schön und überlegten sich gleich den Titel des Musicals: „Die hübsche Lilly“.

Im April ging’s los mit den Proben. Die beiden Hauptverantwortlichen für die Singspatzen, Joelle Wagner und Nadine Zehlicke, sowie Christa Gillmann trafen sich mit den Singspatzen – 33 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren – jeden Dienstag zur großen Probe. Mittwochs und freitags gab es noch zusätzliche Proben in Kleingruppen. Acht Lieder und ein Theaterstück galt es zu erarbeiten. Die Jungen und Mädchen waren mit Feuereifer dabei und überraschten immer wieder mit Talent und Ideen. Christa Gillmann unterstützte die Proben mit ihrem Akkordeon.

 Im Juni gab es dann endlich eine kleine Kostprobe des Musicals bei dem Fest „Musik trifft Sport“. Hier stellten die Kinder eine kleine Auswahl an Liedern vor. Der Auftritt war ein voller Erfolg und die Akteure fieberten nun der Premiere entgegen.



 Vor wenigen Tagen war es soweit. Es öffnete sich der Vorhang und präsentiert wurde ein wundervolles Bühnenstück, das viele Zuschauer berührte. Die Kinder sangen, tanzten und spielten sich mit Begeisterung in die Herzen des Publikums. Das Bühnenbild – ein Bauernhof umringt von Bäumen – gestaltet von Joelle Wagner, gab verschiedenen Tieren eine Heimat: Drossel, Fledermaus, Eule, Pfau, Auerhahn, Hühnern, Tauben, der Gans Agathe, der Kuh Babette, dem Esel Max und den drei kleinen Schweinchen gefiel das Leben auf dem Hof. Nur der Amsel, der hübschen Lilly, ging es nicht so gut. Sie war einsam auf ihrem Baum. So beschlossen alle Tiere, ein Fest für sie zu organisieren. Das sollte sie wieder glücklich machen. Und wie es der Zufall will, traf die traurige Amsel die tolle Drossel, und sie verliebten sich auf den ersten Blick. Natürlich wurde geheiratet, und die hübsche Lilly musste nie mehr traurig sein.

 Grund zur Freude hatte nach dem Musical die ganze Einrichtung. Denn die Arbeit, die sich über viele Wochen hinzog, hatte sich offenkundig gelohnt. Werner Zeitz, der zu den Zuschauern gehörte, überreichte im Anschluss an die Aufführung mit vielen lobenden Worten die ersehnte Caruso-Plakette. Das musste gefeiert werden, und so fand ein aufregender Nachmittag in der Kita Niederwürzbach sein glückliches Ende.