| 21:06 Uhr

KEB-Kurs auf den Spuren französischer Sänger startet morgen

Homburg. Der Chansonkurs der Katholischen Erwachsenenbildung Saarpfalz geht in die nächste Runde. Im ersten Halbjahr 2012 findet er wieder an sechs Donnerstagen statt. Es ist der sechste Durchgang dieses Modells. Wie bisher sollen in diesem Kurs französischsprachige Chansons sowohl der eher leichteren als auch der mehr ernsten Art angehört, verstanden, besprochen und übersetzt werden

Homburg. Der Chansonkurs der Katholischen Erwachsenenbildung Saarpfalz geht in die nächste Runde. Im ersten Halbjahr 2012 findet er wieder an sechs Donnerstagen statt. Es ist der sechste Durchgang dieses Modells. Wie bisher sollen in diesem Kurs französischsprachige Chansons sowohl der eher leichteren als auch der mehr ernsten Art angehört, verstanden, besprochen und übersetzt werden.Wie in der Vergangenheit geht es um Lieder, die von so legendären Künstlerinnen und Künstlern wie Edith Piaf, Georges Moustaki, Charles Aznavour, Salvatore Adamo, Hugues Aufray, Juliette Gréco, Yves Montand, Patricia Kaas, Gilbert Bécaud, Françoise Hardy, Jacques Brel, Michel Sardou und Léo Ferré gesungen werden. Fast schon Tradition im Kurs ist die Vorbereitung von Liedern, die die Künstlerinnen und Künstler jeweils eine Woche nach dem Chansonkurs bei ihrem Auftritt in der städtischen Veranstaltungsserie "Caveau Chanson" vortragen. Demzufolge werden diese Woche im ersten Kurs im neuen Jahr ein bis zwei Lieder im Kurs vorbesprochen, die Jeannette Dalia Curta am kommenden Donnerstag, 26. Januar, im Schlösschenkeller Blieskastel zu Gehör bringen wird. Der wie immer von Rudi Kleinpeter geleitete Kurs ist für Teilnehmer sowohl mit geringen als auch mit guten französischen Sprachkenntnissen geeignet. In die Auswahl der Chansons werden sie einbezogen. red

Anmeldung bei der KEB, Telefon (0 68 94) 9 63 05 16 oder Mail: kebsaarpfalz@aol.com.

Foto: katja lanz/dpa