| 22:20 Uhr

Jubilare erinnerten sich ihrer Erstkommunion

 Auch die Jubilare, die ihre 70-und 75-jährige Jubelkommunion feierten, trafen sich an der Bexbacher Pfarrkirche.Foto: Groß-Geiger
Auch die Jubilare, die ihre 70-und 75-jährige Jubelkommunion feierten, trafen sich an der Bexbacher Pfarrkirche.Foto: Groß-Geiger
Bexbach. 67 ehemalige Kommunionkinder aus der katholischen Pfarrei St. Martin in Bexbach sowie den Filialgemeinden Niederbexbach und Kleinottweiler feierten am Pfingstsonntag in der St. Martinskirche ihre Jubelkommunion. Sie erhielten vor 75, 70, 60, 50 und 25 Jahren ihre Erstkommunion

Bexbach. 67 ehemalige Kommunionkinder aus der katholischen Pfarrei St. Martin in Bexbach sowie den Filialgemeinden Niederbexbach und Kleinottweiler feierten am Pfingstsonntag in der St. Martinskirche ihre Jubelkommunion. Sie erhielten vor 75, 70, 60, 50 und 25 Jahren ihre Erstkommunion."Damals, vor 75 Jahren, war das für uns Kinder ein großer Tag, schon die Nacht zuvor hatten wir vor lauter Aufregung kein Auge zugetan. Mit unseren weißen Kleidchen warteten wir dann an unserem Festtag sehnsüchtig vor der Kirche auf den Schäfer, der uns abholte und zu unseren Plätzen geleitete", erinnerten sich Mathilde Biehl und Gertrud Staub. Ganz so aufregend und feierlich ging es am Pfingstsonntag nicht gerade zu. Kaplan Marco Gabriel und Diakon Hans Eisel begrüßten die Jubilare neben der Pfarrkirche, wo sie durch Kaplan Gabriel den Segen erhielten. Angeführt von den Messdienern mit den großen Kirchenfahnen machte sich die Gruppe der Jubilare auf den Weg ins Gotteshaus. Der Festgottesdienst wurde vom Kirchenchor feierlich mitgestaltet. Einige der Jubilare hatten sich jahrzehntelang nicht mehr gesehen, da sie teilweise fortgezogen waren und in anderen Städten leben. So war dies eine gute Gelegenheit für das ein oder andere Plauderstündchen. cg