| 20:18 Uhr

Jesel: Von leeren Dolmusch-Bussen kann keine Rede sein

Blieskastel. Die SPD-Fraktion im Blieskasteler Stadtrat hat sich gegen die geplante Kürzung des Dolmusch-Fahrplanes ausgesprochen (wir berichteten). "Für uns sind die von der Bürgermeisterin vorgelegten Kürzungen unsozial und ungerecht, weil sie diejenigen Bürgerinnen und Bürger treffen, die auf den Dolmusch angewiesen sind", lautet die Kritik von SPD-Fraktionschef Achim Jesel

Blieskastel. Die SPD-Fraktion im Blieskasteler Stadtrat hat sich gegen die geplante Kürzung des Dolmusch-Fahrplanes ausgesprochen (wir berichteten). "Für uns sind die von der Bürgermeisterin vorgelegten Kürzungen unsozial und ungerecht, weil sie diejenigen Bürgerinnen und Bürger treffen, die auf den Dolmusch angewiesen sind", lautet die Kritik von SPD-Fraktionschef Achim Jesel. Besonders schwerwiegend sei, dass Lautzkirchen und der Schlossberg samstags komplett abgehängt werden."Unsere Vorschläge, den Dolmusch fit für die Zukunft zu machen und mit der Anbindung von Webenheim und Mimbach, dem Gewerbegebiet Auf Scharlen, der Geschwister Scholl-Schule und dem Freizeitzentrum neue Kundenpotenziale und damit zusätzliche Einnahmen zu generieren, wurden von CDU, Grünen und FWG beiseite gewischt. Wer bei den Schwächsten in der Gesellschaft mit dem Sparen beginnt, gleichzeitig aber zulässt, dass hoch bezahlte Beamte und Angestellte der Stadt ohne angemessene Beschäftigung sind, ist unglaubwürdig", so Jesel. An den beiden letzten Samstagen habe er sich persönlich einzelne Fahrten des Dolmusch angesehen. Die letzte Fahrt des Dolmusch nach Lautzkirchen am 31. März sei mit acht Fahrgästen gut besetzt gewesen. "Am vergangenen Samstag waren unter sechs Fahrgästen auf den Schlossberg um 12.50 Uhr vier Touristen, die den Fahrer um Auskunft ersuchten, wie sie am besten zu ihrem Ziel kommen." Von leeren Bussen, wie der Beigeordnete Georg Wilhelm im Stadtrat unterstellt habe, könne daher keine Rede sein. Jesel kündigte eine Initiative im Stadtrat an, wenigstens den Samstagsverkehr kurzfristig wieder einzurichten. Auch die Arbeitsgemeinschaft 60plus werde sich mit dem Thema befassen. Langfristig verfolge die SPD das Ziel, den Dolmusch nach Webenheim und Mimbach auszuweiten und auch wieder sonntags fahren zu lassen. red