| 21:41 Uhr

Gunter Altenkirch spricht über früheres Single-Dasein

Homburg. Über das "Single-Dasein in früheren Zeiten" spricht am Freitag, den 18. November, 19.30 Uhr der Volkskundler Gunter Altenkirch bei einem Vortrags- und Gesprächsabend der Katholischen Erwachsenenbildung Saarpfalz im Homburger Stadtarchiv (Kaiserstraße 41).Single-Gesellschaften erscheinen heute als eine Erscheinung seit dem ausgehenden 20

Homburg. Über das "Single-Dasein in früheren Zeiten" spricht am Freitag, den 18. November, 19.30 Uhr der Volkskundler Gunter Altenkirch bei einem Vortrags- und Gesprächsabend der Katholischen Erwachsenenbildung Saarpfalz im Homburger Stadtarchiv (Kaiserstraße 41).Single-Gesellschaften erscheinen heute als eine Erscheinung seit dem ausgehenden 20. Jahrhundert und eine Lebensform des 21. Jahrhunderts. Doch auch in vergangenen Jahrhunderten gab es Gesellschaften, in denen Menschen dauerhaft oder vorübergehend allein lebten, heißt es in einer Pressemitteilung. Die besten Kenntnisse besitzt die Volkskunde über solche in der Bauernkultur des 19. Jahrhunderts. Die Formen des Einzellebens sind jedoch nicht einfach mit denen heutiger Menschen zu vergleichen, denn vor allem auf dem Dorf lebte man in größeren Gemeinschaften, innerhalb derer Menschen ihr Einzelleben führten. Eine häufige Ursache solcher Lebensgemeinschaften war eine traditionelle Unmöglichkeit zu heiraten, denn eine Heirat in der Bauernkultur war an die Ressource "Land" gebunden.

Zu dem Vortrag lädt die Katholische Erwachsenenbildung in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Homburg ein. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Programms "Single-Sein zwischen Saar und Rhein" statt. red

Infos zum Single-Programm: KEB, Telefon (0 68 94) 9 63 05 16.