| 00:00 Uhr

Gunter Altenkirch spricht im Pfarrheim über das Thema Flachs

Ballweiler. Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) lädt für Donnerstag, 13. Februar, um 19. bea

30 Uhr zum Vortrag ,,Vom Flachs zum Leintuch'' mit Volkskundler Gunter Altenkirch ins Pfarrheim (hinter der Kirche) nach Ballweiler ein. Kein Gespinst hat die bäuerliche Gesellschaft so geprägt wie Flachs, aus dem Leinen gewonnen wurde. Flachs wurde in separaten Gärten angebaut. Innerhalb des Dorfes zeugen Flurnamen und gemeinschaftliche Einrichtungen von Ernte und Verarbeitung der Fasern zu kostbarem Leinen. Im Winter war es die Arbeit der Frauen. Viele Bräuche waren mit dem Gespinst verbunden. Seit dem 18. Jahrhundert ging ein Teil der Bräuche in die Marienverehrung über. Flachs und Leinen waren auch ein Stück Geschichte der weiblichen Arbeit und einer hohen sozialen Anerkennung. Der Siegeszug der Baumwolle seit dem 19. Jahrhundert und der Kunstfasern seit dem 20. Jahrhundert verdrängte den Flachs. Seit einiger Zeit wird Flachs wieder angebaut. Die Samen, Leinsamen zur Brotverbesserung und zur Herstellung von Leinöl sind der Hauptgrund für die Renaissance.