| 20:36 Uhr

Floriansjünger sind stolz auf ihren Nachwuchs

Die Jugendfeuerwehr ist ein Pfeiler der Picobello-Aktion während des Umwelttages. Foto: OV
Die Jugendfeuerwehr ist ein Pfeiler der Picobello-Aktion während des Umwelttages. Foto: OV FOTO: OV
Bierbach. Die Floriansjünger in Bierbach sind sehr gut aufgestellt. Insgesamt können sie auf 27 aktive Wehrleute zählen. Stolz ist man auf den Nachwuchs. 19 Bierbacher – darunter vier Mädchen – machen bei der Jugendwehr mit. nob

Die Feuerwehr in Bierbach braucht dringend ein neues Gerätehaus. Das ist die Auffassung nicht nur von Löschbezirksführer Franz-Josef Schuler. Das jetzige Gebäude ist schon lang nicht mehr zeitgemäß und entspreche auch nicht den Anforderungen. "Wir müssen uns in der Halle umziehen, da wir keine Umkleide haben", berichtet Schuler. Dabei sind die Floriansjünger im Ort bestens aufgestellt. Insgesamt können sie auf 27 aktive Wehrleute zählen. Besonders stolz ist der Löschbezirksführer auf den Nachwuchs. 19 Bierbacher - darunter vier Mädchen - engagieren sich in der Jugendfeuerwehr. Die Jugendarbeit liegt Schuler sehr am Herzen, sei sie doch der Garant für eine zukunftsfähige Wehr. Deshalb sorgen die Floriansjünger auch für viele gesellschaftliche Aktivitäten. Eine davon ist die Kinderkappensitzung, die stets am Fastnachtsdienstag stattfindet. Auch das Martinsfeuer und der Umzug werde von der Feuerwehr organisiert. Die Bierbacher Jugendfeuerwehr zählt zu den am längsten Bestehenden im weiteren Umkreis. Sie wurde 1957 gegründet. Im Laufe der Jahre haben die Floriansjünger einen Abenteuerspielplatz geschaffen, der aber inzwischen von der Wehr zu einem Beachvolleyballplatz umgebaut wurde. "Auch die Kneippanlage haben wir gebaut", nennt der Löschbezirksführer ein weiteres Beispiel der vielen Aktionen.

Die Feuerwehr hat auch noch einen rund dreißigköpfigen Fanfarenzug. In der Garage der Wehr steht ein Löschfahrzeug LF 8/6 und ein Mannschaftstransportwagen MTW, der allerdings nach 33 Jahren auch ersetzt werden müsste. Als letzte größere Einsätze nennt Schuler einen Waschmaschinenbrand im Keller der Firma Terex und ein Hausbrand in Bierbach .