| 21:07 Uhr

Feuerwehr musste auf der L 113 umgestürzten Baum entfernen

Blieskastel. Am Samstag gegen 16 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Blieskastel-Mitte zu einem Baumfall alarmiert. Auf der Landstraße L 113 zwischen Kirkel und Blieskastel lag ein Baum quer über der Straße. Die zweispurige Fahrbahn war kurz hinter dem Ortsausgang Lautzkirchen über eine Fahrspur blockiert. red

Nachdem die Einsatzstelle gesichert und die Straße gesperrt war, wurde der Baum mit der Motorkettensäge entfernt. Zusätzlich wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Danach wurde die Straße gereinigt. Die Feuerwehr Blieskastel war mit dem Einsatzleitwagen, dem Rüstwagen und dem Hilfeleistungslöschfahrzeug vor Ort. Für die 14 Feuerwehrleute war der Einsatz nach 30 Minuten beendet. Zu einer Feuermeldung durch eine Brandmeldeanlage in einem Blieskasteler Haus für betreutes Wohnen rückten ebenfalls am Samstag um 17.41 Uhr die Feuerwehren aus Blieskastel-Mitte, Mimbach und Webenheim aus. In dem Haus hatte im zweiten Obergeschoss ein Rauchwarnmelder ausgelöst. Der Angriffstrupp der Feuerwehr Webenheim ging mit den Wehrleuten aus Blieskastel-Mitte vor, um den Überwachungsbereich des Rauchmelders zu kontrollieren. Die Einsatzkräfte mussten an diesem Abend allerdings nicht weiter eingreifen, es handelte sich um Zigarettenrauch in der Wohnung, so die Wehr.