| 19:08 Uhr

Fairtrade-Auftakt in Blieskastel mit vielen Informationen

Blieskastel. Die Stadt Blieskastel beteiligt sich an der bundesweiten Kampagne "Fairtrade-Towns". Fairtrade-Towns fördern gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene und sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft. In Deutschland gibt es bereits über 420 engagierte Kommunen, Träger der Kampagne ist der gemeinnützige Verein TransFair. Wie die Stadtverwaltung weiter mitteilt, sei Fairtrade das weltweit bedeutendste nachhaltige Sozialzertifizierungssystem, bei dem die Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern im Mittelpunkt stehen. Wer Teil der Bewegung werden möchte, um Blieskastel als Fairtrade Town zu etablieren, ist zur Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 29. September, um 19.30 Uhr in den großen Sitzungssaal des Rathauses I eingeladen. Nach einer kurzen inhaltlichen Einführung, hält Axel Stirn, der Eine-Welt-Regionalpromoter des Saarpfalz-Kreises, ein Referat zu den Möglichkeiten von fairen Produkten im Saarpfalz-Kreis und gibt erste Impulse zur Bildungsarbeit unter dem Eine-Welt-Gedanken. Des Weiteren stellt er vor, welche Angebote es bereits im Saarpfalz-Kreis und im Saarland gibt und berichtet für Interessierte über Beratungsangebote sowie Kontaktadressen. Außerdem wird Fleurance Laroppe von der Fairtrade Initiative Saarbrücken (FIS) über die Grundzüge des fairen Handels und die Kriterien einer Fairtrade Town berichten. red

Die Stadt Blieskastel beteiligt sich an der bundesweiten Kampagne "Fairtrade-Towns". Fairtrade-Towns fördern gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene und sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft. In Deutschland gibt es bereits über 420 engagierte Kommunen, Träger der Kampagne ist der gemeinnützige Verein TransFair. Wie die Stadtverwaltung weiter mitteilt, sei Fairtrade das weltweit bedeutendste nachhaltige Sozialzertifizierungssystem, bei dem die Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern im Mittelpunkt stehen. Wer Teil der Bewegung werden möchte, um Blieskastel als Fairtrade Town zu etablieren, ist zur Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 29. September, um 19.30 Uhr in den großen Sitzungssaal des Rathauses I eingeladen. Nach einer kurzen inhaltlichen Einführung, hält Axel Stirn, der Eine-Welt-Regionalpromoter des Saarpfalz-Kreises, ein Referat zu den Möglichkeiten von fairen Produkten im Saarpfalz-Kreis und gibt erste Impulse zur Bildungsarbeit unter dem Eine-Welt-Gedanken. Des Weiteren stellt er vor, welche Angebote es bereits im Saarpfalz-Kreis und im Saarland gibt und berichtet für Interessierte über Beratungsangebote sowie Kontaktadressen. Außerdem wird Fleurance Laroppe von der Fairtrade Initiative Saarbrücken (FIS) über die Grundzüge des fairen Handels und die Kriterien einer Fairtrade Town berichten.

Infos zur Fairtrade-Initiative von Blieskastel bei der Frauenbeauftragte der Stadt Blieskastel , Sandy Will, unter Tel. (0 68 42) 926 13 25 oder E-Mail sandy.will@blieskastel.de.

fairtrade-towns.de