| 21:58 Uhr

Filmfestival
Einblicke in die US-Filmwelt

Bernhard Henrich.
Bernhard Henrich. FOTO: Henrich
Blieskastel. Anlässlich des Jubiläums „40. Bundesfilmfestival Natur“ bietet der ausrichtende Filmclub AFW-Blieskastel in diesem Jahr ein ganz besonderes „Bonbon“ an: Bernhard Henrich aus Berlin, ein gebürtiger Niederwürzbacher, wird der besondere Ehrengast des Jubiläums-Festivals sein. Er berichtet am Freitagabend, 27. April, ab 19 Uhr in der Bliesgau-Festhalle unter dem Motto „Blieskastel trifft Hollywood“ über seine hoch interessante und aufregende Arbeit als Set-Decorator in großen Hollywood-Filmproduktionen. 2016 war Henrich für die Ausstattung des Filmes „Bridge of Spies“ für den Oscar nominiert worden und erhielt im selben Jahr den hoch angesehenen British Acadamy Film Award. Ferner ist er einer der wenigen deutschen Mitglieder der Acadamy of Motion Picture Arts and Sciences, die jedes Jahr über die Vergabe der Oscars entscheiden. red

Anlässlich des Jubiläums „40. Bundesfilmfestival Natur“ bietet der ausrichtende Filmclub AFW-Blieskastel in diesem Jahr ein ganz besonderes „Bonbon“ an: Bernhard Henrich aus Berlin, ein gebürtiger Niederwürzbacher, wird der Ehrengast des Jubiläums-Festivals sein. Er berichtet am Freitagabend, 27. April, ab 19 Uhr in der Bliesgau-Festhalle unter dem Motto „Blieskastel trifft Hollywood“ über seine aufregende Arbeit als Set-Decorator in großen Hollywood-Filmproduktionen. 2016 war Henrich für die Ausstattung des Filmes „Bridge of Spies“ für den Oscar nominiert worden und erhielt im selben Jahr den hoch angesehenen British Academy Film Award.

Karten zum Preis von sechs Euro sind ab sofort erhältlich bei der Tourist-Info im Haus des Bürgers, Luitpoldplatz 1, in Blieskastel und bei Foto Baquet in Niederwürzbach, Theresienstraße 9.