| 21:00 Uhr

Begrüßungsschild
Ein herzlicher Willkommensgruß

 Über die neue Begrüßungstafel freuen sich Jürgen Gaa, Albert Olejniczak und Walter Walle (von links) vom Dorfverein Alschbach.
Über die neue Begrüßungstafel freuen sich Jürgen Gaa, Albert Olejniczak und Walter Walle (von links) vom Dorfverein Alschbach. FOTO: Hurth
Alschbach. Einen freundlichen Gruß gibt es jetzt für jeden, der durch Alschbach fährt. Der Dorfverein hat ein Begrüßungsschild anfertigen lassen. hh

Das Gollenstein-Dorf Alschbach hat nun erstmals eine Begrüßungstafel, deren Anschaffung eine Idee des rührigen Dorfvereins war. Dessen Vorsitzender Jürgen Gaa blickte zurück. „ Im April 2013 führte die Saarbrücker Zeitung einen Fotowettbewerb mit dem Motto „Unser Dorf hat viele Gesichter“ durch. Dabei hatte Alschbach, prozentual zum Anteil der Gesamtbewohner gesehen, im Saarpfalz-Kreis die meisten Gesichter vor die Kamera gebracht“, stellte Gaa heraus.

Die Siegprämie von 300 Euro diente als Startkapital für die Erstellung der Dorfeingangstafel. Der Dorfverein freute sich über engagierte Helfer. Förster Helmut Wolf stellte einheimische Douglasien – Stämme zur Verfügung, die von Forstwirt Sebastian Dawo fachmännisch mit dem Sägewerk geschnitten wurden. „Das Holz aus der Biosphärenregion musste dann gelagert werden, bevor es in die Hände, oder besser gesagt in die Maschinen des Dorfvereinsmitgliedes Walter Walle kam. Walter Walle hat großen Anteil an dem Schild, denn einige Arbeitsstunden hat er dafür in seiner Werkstatt verbracht“, lobte Gaa. Dank galt der Stadt Blieskastel für die Bereitstellung der Grundstücksfläche, Bernd Hertzler von den Stadtwerken Bliestal für die unbürokratische Einweisung in die Lage der Versorgungsleitungen, Roman Brengel für die Aushebung des Fundaments, Sebastian Scholz übernahm die Metallarbeiten und Klaus Reitenauer den Betontransport.

Ein besonderer Dank ging an Familie Fickinger, die bei Regenwetter spontan ihre Garage für die kleine Feier bei der Enthüllung bereitgestellt hatte. Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener sieht die Begrüßungstafel für die Gäste auch als Zeichen für die Bevölkerung, die nun täglich feststellen könne, in welch schönen Fleckchen Erde sie wohne. „Ein Kompliment gilt dem beim Dorfverein Alschbach für die Umsetzung und die heute leider nicht mehr überall gegebene Bereitschaft von ehrenamtlichen Aktionen.“



Auf dem Begrüßungsschild wurde eine Fläche eingearbeitet, auf der die Alschbacher Vereine ihre Veranstaltungen vorab ankündigen können. Aktuell ist – auf einer Seite der Tafel – das Gospelkonzert am 2. Oktober veröffentlicht. Nach der Enthüllung hatte der Dorfverein Alschbach noch zu einem kleinen Umtrunk eingeladen. Derzeit zählt der Dorfverein Alschbach 138 Mitglieder. Zur größten Veranstaltung, der kulinarischen Wanderung, kamen im Juni 1400 Wanderfreunde, großen Anklang findet in der Vorweihnachtszeit die Aktion Adventfenster.