| 21:34 Uhr

Blickweiler
Dorfplatz soll Ruhezone bekommen

Blickweiler. Die Neu- und Umgestaltung des Dorfplatzes stand auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Ortsrates Blickweiler. „Nach mehreren Ortsbegehungen hat die Stadt Blieskastel in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat einen Planentwurf erarbeitet, der eine Ruhezone mit Grünfläche vorsieht sowie eine Wasser-Fontaine, die den alten Dorfbrunnen ersetzen soll“, informierte Ortsvorsteher Walter Boßlet (SPD). Die Diskussion und Beschlussfassung darüber wurden im kommunalen Gremium jedoch vertagt. „Für die Feuerwehr soll nämlich eine Parkfläche auf dem Gelände freigehalten werden für die Führung der Wehr bei Einsätzen. Diese Möglichkeit wird vom zuständigen Stadtamt noch überprüft“, so Walter Boßlet. Von Hans Hurth

Die Neu- und Umgestaltung des Dorfplatzes stand auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Ortsrates Blickweiler. „Nach mehreren Ortsbegehungen hat die Stadt Blieskastel in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat einen Planentwurf erarbeitet, der eine Ruhezone mit Grünfläche vorsieht sowie eine Wasser-Fontaine, die den alten Dorfbrunnen ersetzen soll“, informierte Ortsvorsteher Walter Boßlet (SPD). Die Diskussion und Beschlussfassung darüber wurden im kommunalen Gremium jedoch vertagt. „Für die Feuerwehr soll nämlich eine Parkfläche auf dem Gelände freigehalten werden für die Führung der Wehr bei Einsätzen. Diese Möglichkeit wird vom zuständigen Stadtamt noch überprüft“, so Walter Boßlet.

Für den Angelsportverein genehmigte der Ortsrat aus restlichen Haushaltsmitteln 500 Euro zur Restfinanzierung der ASV-Toilettenanlagen, und zur Reduzierung des Problems durch Hundekot rund um den Bann sollen 50 besondere Schilder angeschafft werden. Diese weisen die Hundehalter darauf hin, dass bei Zuwiderhandlung bis zu 200 Euro Geldbuße fällig werden. Nach Intervention des Ortsvorstehers seien für die städtische Waldruhestätte weitere Hinweisschilder vom Friedhofsamt aufgestellt worden.