| 00:00 Uhr

Den 501er nehmen jetzt auch die Landschaftsführer

 Bei der Probefahrt ab Blieskastel mit dabei waren (von links) Franz Stolz, Wolfgang Henn, Sigfried Hess, Johannes Ruck, Pia Schramm und Markus Philipp. Foto: Wolfgang Philipp
Bei der Probefahrt ab Blieskastel mit dabei waren (von links) Franz Stolz, Wolfgang Henn, Sigfried Hess, Johannes Ruck, Pia Schramm und Markus Philipp. Foto: Wolfgang Philipp FOTO: Wolfgang Philipp
Blieskastel. An einem Sonntag im Monat kann man sich in der Linie 501, der längsten im ganzen Land, wie in einem Reisebus fühlen. Denn dann übernehmen Landschaftsführer das Mikrofon und halten kleine Vorträge. bea

Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer begleiten an festen Terminen Linienfahrten des Biosphärenbusses 501, um Fahrgäste mündlich und mittels Broschüren zu informieren. Die Begleiter fahren an jedem zweiten Sonntag im Monat bis Oktober mit, von 10 bis 17 Uhr im Abschnitt Wörschweiler/Reinheim der Linie 501. Nach dem ersten Einsatztag am 10. Mai sind weitere Termine am 14. Juni, 12. Juli, 9. August, 13. September und 11. Oktober. Ausgedacht haben sich die Einsätze die Mobilitätszentrale von Saarpfalz-Kreis und SaarPfalzBus GmbH gemeinsam mit den Natur- und Landschaftsführern und der Saarpfalz-Touristik. Die Veranstalter sprechen von einem "wahrscheinlich bundesweit einzigartigen Projekt". Klimafreundliche Mobilität im Biosphärenreservat solle damit ein Stück attraktiver werden. Die Fahrt im normalen Linienbus 501 solle informativ und abwechslungsreich werden. Das Spektrum reicht von Informationen über Flora und Fauna bis hin zur Geschichte der alten Kulturlandschaft des Bliesgaus. Die Linie 501 fährt täglich und stündlich auf der Strecke Kleinblittersdorf-Reinheim-Wolfersheim/Breitfurt-Blieskastel-Homburg. Wer von außerhalb anreist, kann mit der Bahn nach Lautzkirchen oder Homburg und der Saarbahn bis Kleinblittersdorf fahren und bekommt dort Anschluss an den 501er. Laut Markus Philipp von der Mobilitätszentrale sei das Angebot der Linie 501 im bundesweiten Vergleich mit anderen Schutzgebieten sehr gut. Daher wurde die Linie im vergangenen Jahr mit dem "FahrtzielNatur-Award" ausgezeichnet. Informationen gibt es in der Faltkarte "Biosphäre erfahren", die über die Linien, die Tarife, Termine und Ausflugsmöglichkeiten informiert. Sie liegt an vielen Stellen aus und wird auf Anfrage auch gerne zugeschickt.

Weitere Infos unter Telefon

(0 68 94) 1 31 23 oder im Internet unter der Adresse www.bahn.de/saarpfalzbus .

Zum Thema:

HintergrundDie Buslinie 501, die im Auftrag des Saarpfalz-Kreises von der DB-Tochter SaarPfalzBus GmbH betrieben wird, ist die längste Buslinie des Saarlandes. Da sie quer durch das Biosphärenreservat Bliesgau fährt, wurde sie nach und nach zu einem an Freizeitbedürfnissen orientierten Angebot ausgeweitet. Sie verkehrt seit Dezember 2013 nicht nur wochentags, sondern auch an Samstagen und Sonntagen immer zur den gleichen Zeiten im Stundentakt zwischen Kleinblittersdorf, Blieskastel und Homburg. red