| 20:20 Uhr

CDU-Kandidat schlägt Ehrenamtskarte vor

Gersheim. Die Gemeinde Gersheim soll bei der Initiative der Landesregierung zur Förderung ehrenamtlicher Tätigkeit mitmachen und eine Ehrenamtskarte einführen. Das schlägt der Gersheimer CDU-Bürgermeisterkandidat Alexander Rubeck vor

Gersheim. Die Gemeinde Gersheim soll bei der Initiative der Landesregierung zur Förderung ehrenamtlicher Tätigkeit mitmachen und eine Ehrenamtskarte einführen. Das schlägt der Gersheimer CDU-Bürgermeisterkandidat Alexander Rubeck vor. Unter der Voraussetzung, dass wöchentlich mindestens fünf Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet werde, erhielten die Besitzer der Karte Rabatte und Vergünstigungen zu bestimmten Einrichtungen. Außerdem fordert Rubeck den Saarpfalz-Kreis auf, sich an der Ehrenamtskarte zu beteiligen, insbesondere um Ehrenamtlichen die vergünstigte Teilnahme an VHS-Kursen zu ermöglichen. Rubeck hat eigenen Angaben einen Entschlussantrag in den Gemeinderat eingebracht. red