| 19:08 Uhr

Blieskasteler Lions Club verteilt Erlöse aus Weihnachtstombola

Blieskastel. Der Blieskasteler Lions Club und die Lions-Hilfe haben wieder Spenden aus der Weihnachtstombola an caritative Einrichtungen übergeben. Viele Vereine in der Region durften am Geldsegen teilhaben. Frank Bredel

Es ist schon Tradition: Immer im Frühjahr übergibt der Blieskasteler Lions Club zusammen mit der Lions-Hilfe Spenden aus der Weihnachtstombola an soziale und caritative Einrichtungen aus dem Stadtgebiet und der Umgebung. Die Blieskasteler Lions erwirtschaften dieses Geld im Rahmen der jährlichen Weihnachtsverlosung, die schon seit 19 Jahren im Einöder Globus-Markt veranstaltet wird. Der Verein kann mit dem Losverkauf und vielen gespendeten Gewinnen das Geld erwirtschaften, im vergangenen Dezember hat der Verein sogar einen vereinseigenen Rekord erzielt: In nur dreieinhalb Tagen waren alle 15 000 Lose verkauft, wie Präsident Arno Högel berichtete. Bei der großen Zahl von Losen gibt es rund 2000 kleinere Gewinne und wie Arno Högel ausführte, "viele Nieten, doch jede Niete sei eine Spende für eine gute Sache".

Der Lions Club unterstützt mit dem Reinerlös seiner Verlosung zum Beispiel den Verein saarländische Kinderhilfe - Leben nach Tschernobyl, den Blieskasteler Schutzengelverein, aber auch kirchliche Einrichtungen und Kindertagesstätten, die Tafel in Homburg und die Arbeiterwohlfahrt . Mitglieder der begünstigten Vereine und Mitarbeiter der Institutionen unterstützen dabei den Lions Clubs beim Losverkauf. Fast 200 000 Euro haben der Blieskasteler Club und die Lions-Hilfe in ihrem mehr als 30-jährigen Bestehen schon gespendet. Doch diese Spenden könnten nicht nur aus den Beiträgen der Mitglieder entspringen, man ist darauf bedacht, selbst Einnahmen zu erzielen, die dann als Spenden weitergegeben werden, so Präsident Högel und der Vorsitzende der Lions-Hilfe, Werner Schöndorf, bei der Spendenübergabe. Högel durfte wieder in die Schalterhalle der Volksbank in Blieskastel zur Spendenübergabe einladen, denn auch Volksbank-Direktor Wolfgang Brünnler ist Mitglied der Blieskasteler Lions.

Über 1,3 Millionen Menschen seien weltweit in 208 Ländern bei Lions-Vereinigungen tätig, so Högel. Politisch und religiös neutral wollten sie mit ihrer Arbeit besondere Hilfe für Bedürftige leisten. Rund 7100 Euro könnten nun in Blieskastel für solche Zwecke weitergeleitet werden, so der Präsident.