| 21:27 Uhr

Biosphärenverein wählt Wolfgang Giffel an die Spitze

Blieskastel. Der Biosphärenverein, der in der Vergangenheit "Freunde der Biosphäre Bliesgau" hieß, setzt sich nach der Anerkennung des Biosphärenreservates Bliesgau neue Ziele. Als ersten Schritt wählten die Mitglieder jetzt einen neuen Vorstand, nachdem einige Vorstandsmitglieder im laufenden Jahr zurückgetreten waren

Blieskastel. Der Biosphärenverein, der in der Vergangenheit "Freunde der Biosphäre Bliesgau" hieß, setzt sich nach der Anerkennung des Biosphärenreservates Bliesgau neue Ziele. Als ersten Schritt wählten die Mitglieder jetzt einen neuen Vorstand, nachdem einige Vorstandsmitglieder im laufenden Jahr zurückgetreten waren. Bereits im Sommer hatten sich Mitglieder zusammengefunden, um in einem Workshop über die Weiterführung des Vereines nachzudenken und neue Ziele des Vereines zu definieren.Wolfgang Giffel aus Blieskastel-Bierbach heißt der neue Vorsitzende. Sein Stellvertreter ist Jörg Lugenbiel aus Gersheim-Walsheim, der bereits seit acht Jahren dem Vorstand angehört. Als Kassenwart wählten die Mitglieder Siegbert Haacke aus Kleinblittersdorf, Schriftführerin ist Dorothea Patsch, Blieskastel-Bierbach. Als Beisitzer wurden Frank Ehrmanntraut, Walter Kemkes, Olaf Kühne und Achim Jessel gewählt. Holger Zeck vom Umweltministerium ist laut Satzung geborenes Mitglied des Vorstandes. Im Sommer hatten sich die Mitglieder bereits intensiv Gedanken über Ziele des Vereins und den Vorstand gemacht. Der vorgelegte Satzungsentwurf konnte der Verein wegen Verfahrensunstimmigkeiten und vielen Änderungswünschen nicht verabschieden, teilt der Verein in einer Presseerklärung mit. Wegen der Satzungsänderung werde es 2010 eine weitere Mitgliederversammlung geben. Zwischendurch wird die Satzung von einer Satzungskommission nochmals überarbeitet. Der neugewählte Vorstand wird in den nächsten Tagen seine Arbeit aufnehmen, sich auf die neuen Aufgaben vorbereiten. red