| 00:00 Uhr

ADFC regt Wieder-Nutzung der Fahrradaufbewahrung an

Lautzkirchen. Vor Jahren wurden am Lautzkircher Bahnhof für nicht wenig Geld Fahrradboxen installiert. Mittlerweile fristen sie ein eher trauriges Dasein und drohen halb im Gebüsch zu verschwinden. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) möchte dies ändern. bea

Wie der Club mitteilt, sei auf den Boxen keinerlei Hinweis zu finden, an wen man sich wenden müsse, wenn man sie mieten wolle, bedauert Andrea Hempel vom ADFC. Und ergänzt: "Die Boxen ermöglichen Pendlern, ein gutes Fahrrad geschützt vor Wind und Wetter und Vandalismus und Diebstahl aufzubewahren." Sie seien somit ein hervorragendes Bindeglied zwischen den umweltfreundlichen Verkehrsmitteln Fahrrad und Bahn. Der ADFC habe deshalb mehrere Wünsche an die Stadtverwaltung Blieskastel: Zum einen sollten die Boxen mit Informationstafeln versehen werden, auf denen potenzielle Nutzer in Erfahrung bringen können, bei wem und zu welchen Bedingungen man die Boxen mieten kann. Zum anderen sollten die Boxen freigeschnitten und gesäubert werden. Und nicht zuletzt, so Andrea Hempel, könnte und sollte die Stadt auf ihrer eigenen Webseite für die Nutzung der Boxen werben. "Einer Citta Slow und einem Tor zur Biosphäre stünde dies schließlich sehr gut zu Gesicht", heißt es abschließend.