Der Stadt in Treue verbunden

Seine geliebte Heimat hat er in all den Jahren nicht vergessen

Blieskastel. Besuch aus dem hohen Norden hatte Bürgermeister Bernd Hertzler (SPD), mit Gast Herbert Kihm (72) wurde jedoch saarländisch gesprochen. Kihm ist seit 35 Jahren zwar in Cuxhaven sesshaft und ist dort Ortsbürgermeister und im Stadtrat kommunalpolitisch aktiv, doch die Verbindungen ins Saarland, speziell nach Blieskastel sind für den heimatverbundenen 72- Jährigen sehr ausgeprägt. Von Hans Hurthmehr

60 Jahre aktives Singen

Männerchor Bierbach ehrt Hubert Feuerstein

Bierbach. (red) Traditionsgemäß trafen sich die Sänger des Männerchores Bierbach in weihnachtlichem Ambiente, um gemeinsam mit ihren Frauen das alte Jahr in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen. „Nach 42 Singstunden und 19 Auftritten haben wir uns diesen schönen Abend redlich verdient“, brachte es der Vorsitzende Franz Josef Schuler auf den Punkt, als er sich bei seinen Sängerkameraden und dem Chorleiter für die geleistete Arbeit bedankte. mehr

Bummeln, schauen und kaufen in Blieskastel

Heute Abend Mondscheinmarkt in Blieskastel

Homburg/Blieskastel. Traditionell geht es zu in der benachbarten Barockstadt Blieskastel kurz vor dem Jahreswechsel. So findet am heutigen Montag, 30. Dezember, wieder ein sogenannter Mondscheinmarkt statt. Bei diesem romantischen Markt während der Abendstunden im Flair des barocken Paradeplatzes werden die Markthändlerinnen und Markthändler an ihren Ständen mit verschiedenen kulinarischen Angeboten aufwarten, teilt die Pressestelle im Blieskasteler Rathaus mit. mehr

Eine schöne Tradition lebt in Blieskastel auf

Mit quicklebendigen Tieren auf dem Klosterhof

Blieskastel. Am zweiten Weihnachtsfeiertag brachten Maria, Josef, Hirten und das Jesuskind bei der Lebendigen Krippe der Minoriten-Patres auf dem Blieskasteler Klosterberg 500 Besuchern die Weihnachtsgeschichte so richtig nahe. „Für viele Familien steht das Krippenspiel fest im Terminplan“, freute sich Guardian Pater Mateusz Micek über die erneut gut besuchte Veranstaltung. „Das Besondere an unserer ,Lebendigen Krippe’ sind die einzelnen Komponenten, das eigentliche Krippenspiel, die Kindersegnung, das gemütliche Beisammensein auf dem Klosterhof und natürlich die lebenden Tiere, die Klein und Groß auf dem Klosterhof begrüßen“, wusste Pater Mateusz vor der Aufführung im Gespräch mit unserer Zeitung zu berichten. Von Hans Hurthmehr