| 20:02 Uhr

Weihnachtsmarkt in Frankenholz /
Den Nikolaus gab’s ganz aus Schokolade

Großes Gedränge herrschte beim Frankenholzer Weihnachtsmarkt am Freitag und Samstag auf der Bühne. Denn der Nikolaus hatte für die Kinder etwas mitgebracht.
Großes Gedränge herrschte beim Frankenholzer Weihnachtsmarkt am Freitag und Samstag auf der Bühne. Denn der Nikolaus hatte für die Kinder etwas mitgebracht. FOTO: Markus Hagen
Frankenholz. Am Wochenende ist Frankenholz auf dem Dorfplatz mit seinem Weihnachtsmarkt in die Vorweihnachtszeit gestartet. Von Markus Hagen

Da war das Gedränge unter den vielen Kinder groß, als der Nikolaus am Freitagabend gut 45 Minuten nach der offiziellen Eröffnung des Frankenholzer Weihnachtsmarkt durch Ortsvorsteher Rudi Müller seinen großen Auftritt hatte. 250 Schokoladennikoläuse hatte der „heilige Mann“ mitgebracht, die es an die Kinder zu verteilen galt. Wer am Freitag zum Auftakt nicht da war, der konnte sich aber auch beim zweiten Auftritt des Nikolaus’ am Samstagnachmittag seine Schokolade abholen.

„Ich freue mich, dass wieder so viele Besucher zur Eröffnung unseres Frankenholzer Weihnachtsmarktes auf den Dorfplatz gekommen sind“, betonte der Ortsvorsteher später. Die zweitägige Veranstaltung komme trotz vielfacher Konkurrenz in der Umgebung immer wieder sehr gut an. Nicht nur der Nikolaus, sondern auch die 170 Schülerinnen und Schüler der örtlichen Schillerschule hatten am Freitagabend ihren großen Auftritt. Mit Weihnachtsliedern und Gedichten sorgten sie für vorweihnachtliche Stimmung.

Die beteiligten sechs Vereine und Einrichtungen boten für ihre Besucher ein großes Angebot an kulinarischen Genüssen, aber hatten auch für kleinere Weihnachtsgeschenke gesorgt. Der Awo-Kindergarten Frankenholz schenkte heißen Apfelsaft aus. Dazu gab es Gebäck. Weihnachtsbasteleien gab es von den Kindergartenkindern, aber auch von Mitgliedern des MGV Liederkranz. In einem Zelt verkauften die Sängerinnen und Sänger jede Menge: von selbst gehäkelten Schals bis hin zur Weihnachtsdekoration.



Hoch im Kurs stand wieder der Büffelschinken des örtlichen Stoppe-Clubs, während der Fußballverein VfR Frankenholz Leckereien vom Grill vorbereitete. Für das leibliche Wohl war am Freitag und Samstag also bestens gesorgt, wie auch für die musikalische Unterhaltung und Umrahmung des Frankenholzer Weihnachtsmarktes. Für den Samstagnachmittag hatten sich die Kinder der Awo-Kindertagesstätte angesagt. Klar, dass auch anschließend der Gemischte Chor des Männergesangvereins Liederkranz Frankenholz mit Advents- und Weihnachtsliedern auf der großen Bühne am Dorfplatz nicht fehlen durfte.

Auch für den guten Zweck wurde etwas getan: An allen Ständen stand eine Spendenkasse für die Sternen-Ring-Kinder.