| 20:26 Uhr

Waldorfschule präsentierte sich beim Tag der offenen Tür

Bexbach. An der Waldorfschule in Bexbach ist vieles anders als in herkömmlichen Schulen. Davon konnten sich die etwa 300 Besucher beim Tag der Offenen Tür am Samstagvormittag überzeugen: Da spielen Fächer wie Eurythmie oder Kupfertreiben eine Rolle (Letzteres ist ein altes Handwerk, für das die Schule eine eigene Werkstatt unterhält), da wird besonderer Wert auf die musischen Fähigkeiten der Schüler gelegt.So diente die Veranstaltung nicht nur dazu, dass Interessierte die Schule besser kennenlernen konnten. red

Die Besucher kamen an diesem Tag auch gleich in den Genuss einer "Monatsfeier" genannten Aufführung mit viel Tanz, Theater und Musik.