| 20:20 Uhr

Neues Buch
Tagaktive Nachtfalter in der Biosphäre

Homburg. Der saarländische Schmetterlingsforscher Rainer Ulrich aus Eppelborn hat ein neues Buch herausgebracht, in dem es um „Tagaktive Nachtfalter“ geht. Darin hat er, wie auch in seinen vorangegangenen Büchern, seine langjährige Erfahrung mit Faltern einfließen lassen. red

Das Buch hebt sich von den üblichen Bestimmungsbüchern ab – und genau das zeichnet es auch aus: Der Leser kann gar nicht anders, als die Begeisterung des Autors für die Schmetterlinge zu teilen. Die Mehrzahl dieser Geschichten spielt im Saarland – insbesondere im Bliesgau, im Kreis Neunkirchen und im WarndtTagaktive Nachtfalter? Gibt es das? „Hätte ich nicht vor vier Jahren das erste von Rainer Ulrich verfasste Schmetterlingsbuch gelesen, wäre ich sicher über diesen außergewöhnlichen Buchtitel gestolpert. Aber so weiß ich, dass es sehr wohl sehr viele Nachtfalter gibt, die auch tagsüber ausschwärmen“, erklärt Pia Schramm vom Biosphärenzweckverband Bliesgau. Gemeinsam mit Verbandsvorsteher, Landrat Theophil Gallo, stellt der saarländische Schmetterlingsforscher am heutigen Montag, 25. März, seinen jüngsten Kosmos-Naturführer in der Kreisverwaltung um elf Uhr der Presse vor. Leser erfahren, was dieses Buch mit dem Biosphärenreservat Bliesgau verbindet und was Geistchen, Blutströpfchen, Spanner, Wickler, Wurzelbohrer, Sackträger, Eulen oder Zünsler gemeinsam haben. Das kurzweilige, informative Buch gibt einen sehr guten Überblick über die „tagaktiven Nachtfalter“. Alle Fragen werden mit viel fachlich fundiertem Hintergrund auf lockere Art und Weise beantwortet. Der Leser findet unter anderem Steckbriefe, Erklärungen der wissenschaftlichen Namen und Informationen zum Verhalten der Falter. > Bericht folgt