| 22:01 Uhr

Straßenbaumaßnahmen in Kleinottweiler
Straßensanierung erfordert Sperrung

Kleinottweiler. (red) Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) erneuert ab Montag, 31. Juli, die Landstraße 219 in Kleinottweiler. Betroffen ist zunächst die Homburger Straße zwischen der B 423 – Jägersburger Straße und dem Kreuzungsbereich Altstadter Straße/Birkenstraße. Hier werden im Vorfeld der Asphaltarbeiten unter halbseitiger Sperrung zwei Busbuchten umgebaut und die Rinnen instandgesetzt. Der Verkehr wird mittels Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Altstadt an der Baustelle vorbeigeführt. Der gegenläufige Verkehr wird über die B 423 umgeleitet, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Von Redaktion

(red) Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) erneuert ab Montag, 31. Juli, die Landstraße 219 in Kleinottweiler. Betroffen ist zunächst die Homburger Straße zwischen der B 423 – Jägersburger Straße und dem Kreuzungsbereich Altstadter Straße/Birkenstraße. Hier werden im Vorfeld der Asphaltarbeiten unter halbseitiger Sperrung zwei Busbuchten umgebaut und die Rinnen instandgesetzt. Der Verkehr wird mittels Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Altstadt an der Baustelle vorbeigeführt. Der gegenläufige Verkehr wird über die B 423 umgeleitet, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Im darauf folgenden Bauabschnitt ist die Altstadter Straße zwischen dem dem Kreuzungsbereich Altstadter Straße/Birkenstraße und dem Friedhof betroffen. Auch hier werden im Vorfeld der Asphaltarbeiten unter halbseitiger Sperrung die Rinnen instandgesetzt. Der LfS rechnet während der Bauzeit nicht mit nennenswerten Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, etwas mehr Fahrzeit einzuplanen. Der abschließende Asphaltbau erfordert voraussichtlich ab Mitte September zwei aufeinander folgende Vollsperrungen innerhalb der Ortsdurchfahrt und einer halbseitige Sperrung außerhalb. Investition: rund 500 000 Euro.