| 20:30 Uhr

Pfälzerwald-Verein Höchen
Statt zum Haus Lochfeld zum Kloster Gräfinthal

 Das ehemalige Kloster Gräfinthal ist stets ein lohnendes Ausflugsziel – am 7. April auch für den PWV Höchen.
Das ehemalige Kloster Gräfinthal ist stets ein lohnendes Ausflugsziel – am 7. April auch für den PWV Höchen. FOTO: Gustl Altherr
Höchen. (red) Der Pfälzerwald-Verein Höchen weist darauf hin, dass die im Wanderplan für Sonntag, 7. April, vorgesehene Wanderung rund um das Kulturzentrum Lochfeld getauscht wird mit einer Tour vom Heidenkopf-Turm über den Pilgerpfad und den Jakobsweg zum Kloster Gräfinthal. Von red

Nach der Besteigung des dreistöckigen Aussichtsturms auf dem Heidenkopf nahe Ormesheim, von dem sich ein weiter Blick über das Bliestal bietet – bei guter Sicht bis zu den Vogesen –, beginnt die etwa acht Kilometer lange Wanderung unter Führung von Werner Steimer. Auf der Rundstrecke kommen die Wanderer an einem 1793 errichteten optischen Telegrafen vorbei. Sehenswert ist auch das am Jakobsweg gelegene Brudermannsfeld mit einem 1695 errichteten Wegekreuz.

In Gräfinthal ist eine Einkehr im Mühlencafé vorgesehen. Nach der Besichtigung von Klosterruine und Kapelle geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Treffpunkt zur Abfahrt in Pkw-Fahrgemeinschaften ist um 13 Uhr an der Dreispitze in Höchen (Ecke Saar-Pfalz- und Websweilerstraße).