| 22:04 Uhr

Pfälzerwäldler wandern über den Felsenpfad

Höchen. Der Pfälzerwald-Verein Höchen lädt für Sonntag, 24. Juli, zu einer Wanderung über den Felsenpfad bei Kirkel ein. Karl-Heinz Stodtmann führt die Wanderer ab 13.50 Uhr ab dem Parkplatz Taubental durch teilweise dichten Laubmischwald, vorbei an imposanten Buntsandsteinformationen wie dem Unglücksfelsen und der Hollerkanzel. Die Strecke verläuft fast ausschließlich auf einem schmalen Pfad und hat eine Streckenlänge von etwa zwölf Kilometern. Am Wanderweg liegt auch der Frauenbrunnen, der schon von den Kelten als Kultstätte genutzt wurde. Über die Sieben Fichten geht es schließlich zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz Taubental, zurück. Die Schlussrast ist anschließend in der Fischerhütte bei Beeden vorgesehen. red

Der Pfälzerwald-Verein Höchen lädt für Sonntag, 24. Juli, zu einer Wanderung über den Felsenpfad bei Kirkel ein. Karl-Heinz Stodtmann führt die Wanderer ab 13.50 Uhr ab dem Parkplatz Taubental durch teilweise dichten Laubmischwald, vorbei an imposanten Buntsandsteinformationen wie dem Unglücksfelsen und der Hollerkanzel. Die Strecke verläuft fast ausschließlich auf einem schmalen Pfad und hat eine Streckenlänge von etwa zwölf Kilometern. Am Wanderweg liegt auch der Frauenbrunnen, der schon von den Kelten als Kultstätte genutzt wurde. Über die Sieben Fichten geht es schließlich zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz Taubental, zurück. Die Schlussrast ist anschließend in der Fischerhütte bei Beeden vorgesehen.

Die Abfahrt mit den Privatfahrzeugen der Teilnehmer ist um 13.30 Uhr an der Dreispitze in Höchen (Ecke Saar-Pfalz- und Websweilerstraße). Es können selbstverständlich Fahrgemeinschaften gebildet werden.