| 22:05 Uhr

OGV startet in die neue Saison

 Der OGV Höchen besucht den romantisch angelegten Garten der Familie Rücker. Foto: leh/pma
Der OGV Höchen besucht den romantisch angelegten Garten der Familie Rücker. Foto: leh/pma FOTO: leh/pma
Höchen. Der Obst- und Gartenbauverein Höchen bereitet sich auf die neue Gartensaison vor. Zur Vorbereitung auf die für den Herbst erhoffte Apfelernte haben sich Freunde des Apfelsaftes als Team das Ziel gesetzt, die Kelterei in der Obstverwertung Höchen rechtzeitig in einen betriebssicheren Zustand zu versetzen. Zu einer ersten Information treffen sie sich am Samstag, 13. Mai, um zehn Uhr in der Obstverwertung Höchen (Saar-Pfalz-Straße 87). Vor allem den Neumitgliedern wird zunächst die Funktionsweise der Kelteranlage erläutert. Dann werden die notwendigen Maßnahmen zur Ertüchtigung der Anlage für die Saftherstellung besprochen und die weitere Vorgehensweise abgestimmt. Zu diesem Treffen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Mit Unterstützung durch Lothar Wagner konnte der OGV Höchen mit Familie Rücker in Zweibrücken einen exklusiven Besichtigungstermin in ihrem Garten vereinbaren. Ursula und Kurt Rücker legten ihren Garten über einen Zeitraum von rund 30 Jahren an mit der Vorstellung, dass er "auch in der freien Natur keinen Fremdkörper darstellen sollte". 1987 fand das Ehepaar das passende Grundstück für seine Ideen in der Kirchbergstraße. Auf dem rund 10 000 Quadratmeter großen Areal mit kleinem Wohnhaus aus dem Jahr 1936 konnten sie mit dem Garten ihren Traum von räumlicher Freiheit und freier Natur verwirklichen. red

Der Obst- und Gartenbauverein Höchen bereitet sich auf die neue Gartensaison vor. Zur Vorbereitung auf die für den Herbst erhoffte Apfelernte haben sich Freunde des Apfelsaftes als Team das Ziel gesetzt, die Kelterei in der Obstverwertung Höchen rechtzeitig in einen betriebssicheren Zustand zu versetzen. Zu einer ersten Information treffen sie sich am Samstag, 13. Mai, um zehn Uhr in der Obstverwertung Höchen (Saar-Pfalz-Straße 87). Vor allem den Neumitgliedern wird zunächst die Funktionsweise der Kelteranlage erläutert. Dann werden die notwendigen Maßnahmen zur Ertüchtigung der Anlage für die Saftherstellung besprochen und die weitere Vorgehensweise abgestimmt. Zu diesem Treffen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Mit Unterstützung durch Lothar Wagner konnte der OGV Höchen mit Familie Rücker in Zweibrücken einen exklusiven Besichtigungstermin in ihrem Garten vereinbaren. Ursula und Kurt Rücker legten ihren Garten über einen Zeitraum von rund 30 Jahren an mit der Vorstellung, dass er "auch in der freien Natur keinen Fremdkörper darstellen sollte". 1987 fand das Ehepaar das passende Grundstück für seine Ideen in der Kirchbergstraße. Auf dem rund 10 000 Quadratmeter großen Areal mit kleinem Wohnhaus aus dem Jahr 1936 konnten sie mit dem Garten ihren Traum von räumlicher Freiheit und freier Natur verwirklichen.

Der wunderschön angelegte Garten bietet zahlreiche Eindrücke, die zur Umsetzung im eigenen Garten anregen. Familie Rücker kooperiert mittlerweile mit der Stadt Zweibrücken in einem Gemeinschaftsprojekt, das den Rosengarten Zweibrücken mit ihrem Garten verbindet.

Zur Fahrt nach Zweibrücken sind alle Interessenten eingeladen. Der genaue Termin und Informationen zur Anmeldung werden voraussichtlich Anfang Juni bekanntgegeben.