| 19:08 Uhr

Obstbauer keltern keinen Apfelsaft

 Am Höcherberg war die Apfelernte gering, schreibt der OGV Höchen. Er wird daher keinen Saft pressen. Foto: Patrick Seeger/dpa
Am Höcherberg war die Apfelernte gering, schreibt der OGV Höchen. Er wird daher keinen Saft pressen. Foto: Patrick Seeger/dpa FOTO: Patrick Seeger/dpa
Höchen. Die Apfelernte in Höchen sei in diesem Jahr gering. Darauf weist der OGV Höchen hin. Nach dem hervorragenden Erntejahr 2015 erholten sich die Bäume am ganzen Höcherberg. Der OGV Höchen werde daher in diesem Jahr keinen Apfelsaft keltern. Ein Trost bleibe für die Liebhaber von reinem, naturbelassenem Apfelsaft . Aus der sehr großen Ernte 2015 sind noch Restbestände an Saft vorrätig. Infos: Tel. (0 68 26) 87 91 oder mobil (0178) 717 18 48. red

Die Apfelernte in Höchen sei in diesem Jahr gering. Darauf weist der OGV Höchen hin. Nach dem hervorragenden Erntejahr 2015 erholten sich die Bäume am ganzen Höcherberg. Der OGV Höchen werde daher in diesem Jahr keinen Apfelsaft keltern. Ein Trost bleibe für die Liebhaber von reinem, naturbelassenem Apfelsaft . Aus der sehr großen Ernte 2015 sind noch Restbestände an Saft vorrätig. Infos: Tel. (0 68 26) 87 91 oder mobil (0178) 717 18 48.

Wer Äpfel hat und diese zu Saft verarbeiten lassen möchte, könne sich an den OGV Erbach wenden, Tel. (0 68 41) 7 92 30. Der Obst- und Gartenbauverein Erbach nimmt ab 10. September jeden Samstag von neun bis zwölf Uhr Äpfel zur Apfelsaftherstellung an seinem Vereinsheim in der Steinbachstraße 64 an. Nur einwandfreie Äpfel werden akzeptiert, damit eine gute Qualität erreicht wird, hieß es vom OGV Erbach weiter. Ab dem 17. September kann der Saft dienstags von 15 bis 18 Uhr und samstags, 9 bis 12 Uhr, abgeholt werden.