| 20:40 Uhr

Ehrenamtler packen an
Neuer Rastplatz am Grubenweg

Neuer Rastplatz am Grubenweg Nordfeld. Hier bereitete Christian Steinmetz (Zweiter von links)  gemeinsam mit den Mitgliedern der Stiftung Manfred Hans (rechts) und Karl-Heinz Weckler (links) die Fundamente für die Verankerung der Sitzbank-Garnitur vor.
Neuer Rastplatz am Grubenweg Nordfeld. Hier bereitete Christian Steinmetz (Zweiter von links) gemeinsam mit den Mitgliedern der Stiftung Manfred Hans (rechts) und Karl-Heinz Weckler (links) die Fundamente für die Verankerung der Sitzbank-Garnitur vor. FOTO: Karl-Heinz Weckler
Höchen. Pfälzerwälder stellen am Nordfeld neue Sitzbankgarnitur für die Wanderer auf. red

Seit der Schließung des Jägerhauses Nordfeld hatten Wanderer und Spaziergänger jahrelang schon keine Möglichkeit mehr, am Grubenweg Nordfeld anständige Sitzplätze für eine Rast zu finden. Deshalb haben die Stiftung „Pfälzerwäldler für Höchen“ und der Pfälzerwald-Verein jetzt zwischen den Resten des ehemaligen Schachtes „Wilhelmine“ und dem Standort des abgerissenen Jägerhauses Nordfeld eine stabile Sitzbankgarnitur aus Douglasien-Holz aufgestellt und aus Stiftungserträgen finanziert, hieß es in einer Mitteilung weiter. Die aus zwei Bänken und einem Tisch bestehende Garnitur hane eine Niederbexbacher Firma hergestellt.

Bevor die Garnitur aufgestellt werden konnte, musste der von Baumwurzeln und Steinen durchzogene Boden planiert werden. Diese Aufgabe habe  Thomas Scherer aus Höchen mit seinem Radlader übernommen.

Ehrenamtlich engagiert habe sich zudem Christian Steinmetz. Neben dem Transport der schweren Teile zum Nordfeld packte er auch bei der Aufstellung und Verankerung der Garnitur kräftig zu. Dabei unterstützten ihn die Mitglieder der Stiftung „Pfälzerwäldler für Höchen“ Manfred Hans und Karl-Heinz Weckler.



Nach dem Abriss des Gasthauses „Jägerhaus Nordfeld“ können sich jetzt Wanderer und Spaziergänger wenigstens auf den Bänken ausruhen und ihre mitgebrachte „Rucksack-Verpflegung“ verzehren.