| 00:12 Uhr

Bexbacher Kindersommer
Magier verzaubert die Kinder

Auch die sechsjährige Minseo kam nicht hinter das Geheimnis. Markus Lenzen zauberte aus einem kleinen roten Ball ein Schaumstoffkaninchen.
Auch die sechsjährige Minseo kam nicht hinter das Geheimnis. Markus Lenzen zauberte aus einem kleinen roten Ball ein Schaumstoffkaninchen. FOTO: Markus Hagen
Bexbach. Beim Bexbacher Kindersommer begeisterte der Illusionist Markus Lenzen auf dem Aloys-Nesseler-Platz seine Besucher. Von Markus Hagen

Schon seit vielen Jahren verzaubert Markus Lenzen seine kleinen und großen Besucher beim Bexbacher Kindersommer auf dem Aloys-Nesseler-Platz mit Zauberei und Illusionen. So war es dann auch wieder am vergangenen Samstagmorgen.

„Meine Show zeige ich eigentlich am liebsten Kindern und Jugendlichen. Sie sind besonders aufmerksam, wollen sehr gerne hinter meine Geheimnisse kommen“, erklärte der 47-jährige Zauberkünstler aus Saarbrücken bei seinem vorletzten Auftritt am Wochenende, ehe er gestern für acht Tage nach Südkorea flog, wo er in Busan am Weltkongress und an der Weltmeisterschaft 2018 der Zauberer teilnehmen wird.

 Koreanische Wurzeln weist auch die sechsjährige Minseo auf, die mit ihrem Vater am Samstagmorgen beim Auftritt von Markus Lenzen in Bexbach nicht nur zuschaute, sondern auch als Assistentin des Zauberers dabei sein durfte. Aus einem kleinen roten Ball wurde plötzlich ein rotes Schaumstoff-Kaninchen. Wie Lenzen das schaffte? Obwohl Minseo ganz nah dabei war und danz genau zuschaute, hinter das Geheimnis wird sie nicht kommen. Lenzen: „In Busan tauschen wir Zauberkünstler uns aus. Da wird mancher Trick verraten.“ Oder auch verkauft, schließlich treffen sich bei den Weltkongressen und Weltmeisterschaften die besten Zauberkünstler und Illusionisten auch aus beruflichen Gründen.



In Bexbach verblüffte Markus Lenzen mit einem langen Seil seine jungen Besucherinnen und Besucher. Auf geheimnisvolle Weise verschwanden Knoten aus dem Seil oder das zweifach durchgeschnittene Seil verknüpfte sich ohne Knoten wieder zum Originalzustand. Immer wieder werden die Kinder in das Programm mit eingebunden. „Das gehört einfach dazu und macht nicht nur den Kleinen Spaß“, so der Zauberer.

Das Motto seines Auftritts in Bexbach: Punkte auf rotem Hintergrund. Punkte auf dem Regenschirm, der aber bei strahlenden Sonnenschein am Samstag nicht zum Einsatz, kam, ein roter Koffer voller weißer Punkte und weitere Requisiten mit weißen Punkten, die bisweilen auf merkwürdige Art und Weise verschwinden oder sich vermehren.

Aus einer Rakete fliegt ein rotes Tuch über die Köpfe der Besucher hinweg, ein weiterer Höhepunkt der dreiviertelstündigen Zaubershow von Markus Lenzen. Dann ist erst mal Pause.

Bexbachs Ortsvorsteher Franz-Josef Müller verteilte Süßigkeiten und Getränke, ehe Lenzen aus verschiedenen Luftballons Tiere bastelte, die er den Kindern schenkte. Ein spannender Tag für die Kinder am Höcherberg ging damit zu Ende.

Am kommenden Samstag, 7. Juli, steigt der nächste Programmpunkt des Bexbacher Kindersommers 2018 auf dem Aloys-Nesseler-Platz, wenn das „Jogi-Mobil“ Kindern Yoga näher bringt und der Entsorgungsverband Saar (EVS) mit seinem Maskottchen den kleinen und großen Besuchern Spiel und Spaß ermöglicht. Los geht es auch am Samstag wieder um 10 Uhr.