| 20:17 Uhr

Personelle Maßnahme
Kristina Kopp in Bexbach zur Standesbeamtin ernannt

 Bürgermeister Christian Prech (von links), Kristina Kopp, Achim Dörr und Manfred Corbe bei der Überreichung der Urkunde.
Bürgermeister Christian Prech (von links), Kristina Kopp, Achim Dörr und Manfred Corbe bei der Überreichung der Urkunde. FOTO: Stadt Bexbach
Bexbach. Die Stadt Bexbach hat mit einer personelle Maßnahme dafür gesorgt, dass die Dienstleistungen des Standesamtes dauerhaft vor Ort angeboten werden können. Nach Zustimmung des Landesverwaltungsamtes hat der Bexbacher Bürgermeister Christian Prech (CDU) im Beisein des Leiters des Bereiches Servicedienste Manfred Corbe und dem weiteren Standesbeamten Achim Dörr Kristina Kopp die Bestellungsurkunde zur Standesbeamtin überreicht. Von red

 

Wie die Stadt weiter mitteilt, hatte Kopp im Juli 2015 ihre Prüfung zur Verwaltungsfachangestellten erfolgreich abgelegt. Sie wurde bereits vor dem Ende ihrer Ausbildung im Februar 2015 im Fachbereich I eingesetzt. Hier war sie mitverantwortlich für die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen und Asylbewerbern. Später bearbeitete sie zusätzlich mit einer weiteren Kollegin das Sachgebiet „Brand- und Katastrophenschutz“.

Seit dem 1.Februar 2019 wurde sie dann dem Standesamt zugewiesen. Kristina Kopp ist 28 Jahre alt und hatte bei der Stadt Bexbach immer mit Publikum zu tun. Sie fühlt sich als Sachbearbeiterin im Standesamt sehr wohl und leistet sehr gute Arbeit. „Daher haben wir mit Frau Kopp als engagierte, höflich und zuvorkommende Mitarbeiterin die richte Person zur Standesbeamtin bestellt“, ist sich der Bürgermeister sicher und wünscht ihr viel Spaß und Erfolg bei ihrer künftigen Tätigkeit.