| 20:09 Uhr

Fahr-Wettbewerb
Kirkeler Grundschüler radeln besonders gut

  Maurice Eisinger (vorne links) und Timo Braun (vorne rechts) wurden gemeinsam Kreismeister 2019 im verkehrgerechten Radfahren. Dahinter jubelt die vierte Klasse der Grundschule Kirkel-Neuhäusel.
 Maurice Eisinger (vorne links) und Timo Braun (vorne rechts) wurden gemeinsam Kreismeister 2019 im verkehrgerechten Radfahren. Dahinter jubelt die vierte Klasse der Grundschule Kirkel-Neuhäusel. FOTO: Markus Hagen
Bexbach. Viertklässler aus der Burggemeinde siegten bei der Kreismeisterschaft im verkehrsgerechten Radfahren in Bexbach. Von Markus Hagen

Hochspannung an der Verkehrsschule Bexbach. 27 Radfahrerinnen und Radfahrer aus den vierten Klassen der Grundschulen aus den Kommunen Kirkel, Blieskastel, Gersheim und Bexbach warteten auf die Siegerehrung bei der Kreismeisterschaft im verkehrsgerechten Radfahren.

Die Spannung stieg, bis Polizeioberkommissar Uwe Grub, der Leiter der Verkehrsschule Bexbach, die Siegerklasse 2019 und den Kreismeister bekannt gab. Den großen Siegerpokal für die beste Schulklasse bekam die Grundschule aus Kirkel-Neuhäusel. Auf dem Siegerpodest im Einzelwettbewerb nahmen auf dem ersten Platz mit dem zehnjährigem Maurice Eisinger aus Bexbach und dem gleichaltrigen Timo Braun aus Limbach gleich zwei Schüler als neue Kreismeister Platz. Dritter wurde Hannes Ziehl aus Aßweiler.

Uwe Grub: „In den vergangenen Jahren haben wir bei Punktgleichheit nach den beiden Durchgängen im Straßenparcours mit dem Rad für die Endplatzierung immer ein Stechen mit einem Slalom durch Kegel vorgenommen. In diesem Jahr haben wir darauf verzichtet, weil diese Stichentscheidung doch mehr Zufall war.“ Maurice Eisinger, Tim Braun und Hannes Ziehl lagen nach dem Radfahren auf den Straßen in der Verkehrsschule Bexbach punktgleich vorne. „Wir haben nun erstmals für die Endplatzierung dann die Ergebnisse der theoretischen Radfahrprüfung im Herbst letzten Jahres herangezogen“, erläuterte Grub. Maurice Eisinger und Timo Braun wurden mit gleicher Punktzahl Kreismeister und dürfen nun den Saarpfalz-Kreis am 26. Juni in Lebach bei der Landesmeisterschaft 2019 vertreten.



 Bei der Siegerehrung betonten Bexbachs Bürgermeister Thomas Leis und sein Amtskollege aus Kirkel, Frank John, wie wichtig die Ausbildung im Fahrradfahren an den Grundschulen sei. Polizeihauptkommissar Patrick End, Leiter der Verkehrssicherheitsberatung Saar, bedankte sich für die Bereitstellung von 20 Kettcars für die Bexbacher Verkehrsschule, die durch die Stadt Bexbach, die Gemeinden Kirkel und Gersheim sowie mit Unterstützung der Kreissparkasse Saarpfalz finanziert wurden.

Rund 400 Schülerinnen und Schüler der vierten Klassenstufe aus dem oben genannten Kommunen hatten im vergangenen Jahr mit ihren Schulen an der Fahrradprüfung teilgenommen. Die besten Fahrerinnen und Fahrer einer jeden Klasse qualifizierten sich nun an der Kreismeisterschaft 2019, die nun in Bexbach ausgetragen wurde.