| 20:43 Uhr

Auf großer Reise
Die Hofgassler gastierten mit Blasmusik in der Oberpfalz

 Die Hofgassler erfreuten die Hüttenbesucher am Großen Arber mit ihrer Musik und bliesen dann noch ins Alphorn.
Die Hofgassler erfreuten die Hüttenbesucher am Großen Arber mit ihrer Musik und bliesen dann noch ins Alphorn. FOTO: E.Baumann
Kirrberg. Die Konzertreisen der Hofgassler sind schon liebgewonnene Tradition: Bereits zum achten Mal in Folge ging die Bayrisch-Böhmische Blaskapelle „Die Hofgassler“ auf ihre jährliche Konzerttour. Nachdem Sie im letzten Jahr in Österreich gastierten, zog es sie in diesem Jahr drei Tage im Juli nach Rimbach in die Oberpfalz. red

Gleich am erstem Abend erfreuten „Die Hofgassler“ unter der Leitung von Klaus Dejon ihre 200 mitgereisten Fans im Bayrischen Hof, mit böhmischen Klängen.

Natürlich unterstützten die Zuhörer die Musiker gesanglich bei den Klassikern wie „Böhmische Liebe“, „Auf der Vogelwiese“, „Dem Land Tirol die Treue“, „Mondschein an der Eger“, Hinter der Garage“ und vielen weiteren Titeln.

In den Musikpausen sorgten Walter Leiner, alias „die Bretzel“, mit seinem Akkordeon und Anja Engel mit ihrer steirischen Harmonika, für alpenländisches Flair.



Dass nicht nur Blasmusiker eine starke Puste brauchen, erlebten die Mitgereisten am nächsten Tag im Glas- und Künstlerdorf Weinfurter in Arnberg. Dort zeigten die Glasbläser live, wie die Kunstobjekte durch spezielle Blastechnik entstehen. Neben zünftiger Blasmusik der Hofgassler im Foyer des Glasdorfes erklangen zwischen dem Musiksets sechs Alphörner zur Freude der Glasdorfbesucher.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es am dritten Tag auf den höchsten Berg des Bayrischen Waldes, den Großen Arber. Auf 1456 Metern spielten die Hofgassler auf der Eisensteiner Hütte im urigen Biergarten zum Frühschoppen auf.

Ein nicht alltägliches Erlebnis genossen die Gäste, als die Alphörner vom Gipfelkreuz ins Tal erklangen. Zuvor mussten die Musiker allerdings noch einen steilen felsigen Weg zu Fuß zum Gipfel erklimmen.

Einen weiteren musikalischen Höhepunkt erlebten die Tourgäste am Abend beim großen Finale. Bei Einbruch der Dunkelheit verzauberte während der von Volker Antoni intonierten Flügelhornserenade ein Feuerwerk den sternenklaren Himmel in eine stimmungsvolle Atmosphäre. Bevor die Reisegruppe wieder die Heimreise antrat, besuchten sie noch Regensburg. Das nächste große Event der Hofgassler findet anlässlich ihres 10. Geburtstages am 24. und 25. August an der Fischerhütte in Beeden statt, alle Freunde der Blasmusik sind eingeladen.