| 20:12 Uhr

Bexbach
Ein Raum für die Dorfgespräche

Bexbach. Freie Wähler aus Frankenholz schlagen Begegnungsstätte im Bürgerzentrum vor.

In der jüngsten Sitzung der FWG Frankenholz wurden noch einmal die „Dorfgespräche“ angesprochen. Sie sollen endlich im nächsten Jahr nach Höcher Vorbild beginnen, nachdem sie dort sehr positiv angenommen und zu einem festen Bestandteil der Dorfgemeinschaft geworden seien, heißt es in der Pressemitteilung der Freien Wähler-Gemeinschaft. Natürlich benötige man hierfür auch eine entsprechende Räumlichkeit, die man in den Räumen der ehemaligen Kegelbahn im Bürgerzentrum Frankenholz finden könnte, so die Meinung der FWG.

Laut Dorfentwicklungsplan soll hier jedoch wieder eine neue Kegelbahn eingebaut werden, um den Sportkeglern, die nach der Schließung der Höcherberghallen eine neue Heimat suchten, die Möglichkeit zu geben, ihren Sport auch in Zukunft weiterzubetreiben. Da die Sportkegler dieses Angebot jedoch abgelehnt hätten, sei der Einbau einer neuen Kegelbahn im Bürgerzentrum jedoch weder sinnvoll noch notwendig. „Das Geld wäre im Sinne des öffentlichen Interesses sicher besser angelegt, wenn man in den Räumen eine Begegnungsstätte für Jung und Alt schaffen würde“, schreibt die FWG in ihrer Mitteilung weiter.

Die FWG-Fraktion hatte für die jüngste Ortsratssitzung daher den Antrag gestellt, dass die geplante neue Kegelbahn nicht gebaut, sondern dort alternativ ein gemeinnütziger Raum ausgebaut werden soll. Der FWG-Fraktionssprecher Jürgen Karrenbrock zeigt sich zuversichtlich, dass die beiden anderen Ortsratsfraktionen diesen Antrag unterstützen werden.