| 22:08 Uhr

Fix hinein in die verrückte Zeit

 Präsident Patric Breme, Mariechen Sophie Gafurow und Sitzungspräsident Patrick Weber (von links) stellten gestern im Gasthaus Breit-Herrlinger den Orden des Karnevalvereins „Mer gehn metsamme“ für die Session 2015/2016 vor. Foto: Thorsten Wolf
Präsident Patric Breme, Mariechen Sophie Gafurow und Sitzungspräsident Patrick Weber (von links) stellten gestern im Gasthaus Breit-Herrlinger den Orden des Karnevalvereins „Mer gehn metsamme“ für die Session 2015/2016 vor. Foto: Thorsten Wolf FOTO: Thorsten Wolf
Oberbexbach. Der Karnevalsverein „Mer gehn metsamme“ Oberbexbach hatte bei seinem Ordensfest keine Zeit zu verlieren. Ohne Umschweife tauchten die Narren gleich in ihr verrücktes Treiben ein – kein Wunder, die Session ist diesmal äußerst kurz. Thorsten Wolf

Na, da war was los, gestern Morgen im Gasthaus Breit-Herrlinger in Oberbexbach . Der Karnevalsverein "Mer gehn metsamme" (MGM) hatte zu seiner traditionellen Ordensmatinee eingeladen - und im Festsaal des Gasthauses ging schon ganz fix die Post ab. Gleich zu Beginn und nach einer angenehm kurzen Begrüßung durch MGM-Präsident Patric Breme brachten die "Betschbacher Buwe" den Saal zum Aufstehen und Mitsingen. Wie gesagt, es ging richtig schnell los in Sachen Stimmung - denn Zeit ist knapp in dieser extrem kurzen Session 2015/2016. Und wen wunderte es da, dass die MGM eben die Zeit, sei sie nun gut oder kurz oder beides, auch bei der Gestaltung des diesjährigen Sessionsordens bildlich aufgreift. Den ziert in der Mitte eine Uhr, "damit wir in dieser Session immer wissen, was uns eben die Uhr geschlagen hat. Aber sie soll uns auch zeigen, dass es eine sehr, sehr kurze Session ist, und zwar die zweit kürzeste Session, die kalendarisch überhaupt möglich ist", stimmte Patric Breme auf den Sprint durch die fünfte Jahreszeit ein. "Unter der Uhr steht unser Vereinsname, oben drüber unsere Sessionsmotto ,Rund um die Uhr - MGM pur'". Keine Luft zum Durchatmen werde man da haben, war sich Patric Breme sicher.

Doch auf was können sich die Narren nun freuen? Da sollte die Ordensmatinee ein paar leckere Appetithäppchen bieten. Moderiert von Patrick Weber, dem Sitzungspräsidenten der MGM, zeigten unter anderem Majorette Jana Schöner, Mariechen Sophie Gafurow - ihr wurde auch die Ehre zu Teil, den neuen Orden zu präsentieren - und die Juniorengarde mit ihren Tänzen, was in der Session 2015/2016 auf die Bühne kommen wird. Diese Leistung der Akteure würdigte Patrick Weber so: "Es ist schon beeindruckend, was die Mädchen hier auf der kleinen Bühne zeigen!"

Was folgte und immer wieder durch Stimmungsrunden von Roman Omlor, "Ballermatz" Martin Fricker und die Betschbacher Buwe aufgelockert wurde, war die Verleihung des diesjährigen Sessionsordens an die Ehrenmitglieder der MGM, an die Garde, an den Elferrat, die Juniorengarde, an Ehrentitelträger, Ehrengäste, den Vorstand und einige weitere aus dem Rund des Festsaals.

Nun sind also alle, die es sein wollen, bestens gerüstet für die Session. Und die hat einen engen Terminplan: Am 23. Januar findet um 19.11 Uhr die erste Kostümsitzung im Oberbexbacher Volkshaus statt. Am 30. Januar folgt um "18.71 Uhr" das Programm "Show und Tanz", natürlich ebenfalls im Volkshaus. Am 2. Februar steht die MGM dann um 16 Uhr bei der großen Gemeinschaftssitzung auf der Bühne in der Höcherberghalle.

Beim Rathaussturm am Fetten Donnerstag, 4. Februar, geht es ab 10 Uhr Bürgermeister Thomas an die Amtskette. Und natürlich ist die MGM auch am Sonntag, 7. Februar, beim großen Umzug samt närrischem Jahrmarkt mit dabei, Start ist um 13 Uhr. Für die Kleinen macht sich der Karnevalsverein am Dienstag, 9. Februar, ab 14 Uhr beim Kinderfasching im Volkshaus stark. Und am Aschermittwoch? Da ist alles vorbei - und das wird ab 18 Uhr im Volkshaus würdig "betrauert".