| 22:43 Uhr

Kindersommer
Entspannte Asanas auf der grünen Wiese

Anita Altmeyer zeigt den Kindern Yoga-Entspannungshaltungen, so genannte Asanas, wie hier den Sonnengruß im Schneidersitz.
Anita Altmeyer zeigt den Kindern Yoga-Entspannungshaltungen, so genannte Asanas, wie hier den Sonnengruß im Schneidersitz. FOTO: Markus Hagen
Bexbach. Lehrreiches und Gutes für die Kinderseele gab es beim Bexbacher Kindersommer. Auf dem Aloys-Nesseler-Platz hatte das Yogi-Mobil angehalten, um den Kindern die Entspannung durch Yoga etwas näher zu bringen. Von Markus Hagen

Spielerisch Yoga lernen oder zumindest in diese Bewegungsart einmal hinein schnuppern, diese Gelegenheit bestand am Samstag am Aloys-Nesseler-Platz beim nächsten Programmpunkt des Bexbacher Kindersommers 2018. Anita Altmeyer und Susanne Müller kamen mit dem „Yogi-Mobil“, um nach einem kurzen Aufbau Kindern jedes Alters Yoga näher zu bringen.

Seit gut einem Jahr ist das Yogi-Mobil bereits in Deutschland unterwegs. Hier kann man vor Ort in Kursen Yoga Interessierten etwas zeigen, und die Leute können es selbst ausprobieren. „Das kommt immer sehr gut an“, so Anita Altmeyer. Mit Yoga können schon Kinder im Alter von drei Jahren beginnen. „Das geht ganz einfach auf spielerische Art und Weise“, erklärt Altmeyer. Entspannen nach einem stressigen Alltag für Erwachsene ist beim Yoga durch bestimmten Körperbewegung oder Haltung angesagt. Die innere Ruhe finden, steht dabei im Blickpunkt.

Auch für Kinder ist Yoga durchaus geeignet. Anita Altmeyer nahm Platz auf einer Matte, während die Kinder beim Bexbacher Kindersommer auf den weiteren Matten im Gras saßen und erst einmal zuhörten. Körperhaltungen, sogenannte Asanas, waren angesagt. Diese können auch nach Tiernamen genannt sein, wie Krokodil, Hund, Katze oder Elefant. Dann wurde es spannend. Anita Altmeyer lud zu einer virtuellen Schatzsuche nach Indien ein, wo es eine kleine Schatztruhe zu suchen galt. Unterwegs gab es einige Abenteuer mit Yogaübungen zu bewältigen, ehe die Schatzkiste mit einem Kristallstein gefunden wurde.



Spaß hat es allen Kindern gemacht und schon am nächsten Samstag steht die nächste Auflage des Bexbacher Kindersommers 2018 auf dem Programm. Das Thema lautet dann: Wie funktioniert die Feuerwehr? Die Jugendfeuerwehren der Löschbezirke Bexbach und Oberbexbach sind auf dem Aloys-Nesseler-Platz vor Ort und zeigen den Besuchern unter anderem den Aufbau einer Wasserversorgung und Löschangriffe. Wer will, kann auch selbst einmal den „Wasserschlauch“ in die Hand nehmen und sich in der Arbeit der Brandschützer versuchen.