| 20:18 Uhr

Amtseinführung von Christian Prech
Bexbach hat einen neuen Bürgermeister

 Bexbachs Erster Beigordneter Benjamin Schappe und der neue Bürgermeister Christian Prech konnten am Freitag auch Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (von links) begrüßen.
Bexbachs Erster Beigordneter Benjamin Schappe und der neue Bürgermeister Christian Prech konnten am Freitag auch Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (von links) begrüßen. FOTO: Thorsten Wolf
Bexbach. Christian Prech von der CDU zieht am 1. Oktober als neuer Verwaltungschef ins Bexbacher Rathaus ein. Zur Amtseinführung kam unter anderem auch Ministerpräsident Tobias Hans. Von Thorsten Wolf

Lange hatte er darauf warten müssen, an diesem Dienstag, 1. Oktober, ist es nun für ihn soweit: Christian Prech (CDU) zieht als neuer Verwaltungschef ins Bexbacher Rathaus ein. Im Mai hatte er sich überraschend gegen Amtsinhaber Thomas Leis (SPD) durchgesetzt. Nun wird Prech für die nächsten zehn Jahre die Geschicke der Verwaltung und damit der Stadt am Höcherberg lenken. Am Freitag vollzog Benjamin Schappe (CDU), der ebenfalls neue Erste Beigeordnete Bexbachs, mit der offiziellen Amtseinführung und der Übergabe der Ernennungsurkunde an Prech im Volkshaus in Oberbexbach den nötigen formalen Schritt für den Wechsel an der Verwaltungsspitze.

Vor zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Bürgerschaft, darunter auch Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (CDU), Saarpfalz-Landrat Theophil Gallo (SPD) und Prechs Vorgänger Leis, zeigte sich Schappe in seiner Begrüßung sicher, mit seinem Parteifreund Prech den richtigen Mann ins Amt einzuführen. „Sie, liebe Bexbacherinnen und Bexbacher, haben gewählt. Sie haben die Geschicke der Stadt in die Hände von Christian Prech gelegt. Einem Mann, der ruhig, sachlich und besonnen, mit viel Engagement und Zielstrebigkeit in den Wahlkampf gegangen war. Er hat sich Zeit genommen, um den Menschen in der Stadt zuzuhören und gezeigt, dass ihn ihre Themen und ihre Sorgen interessieren.“ Auf Prech warteten nun keine leichten Aufgaben, gelte es doch, so Schappe, unterschiedlichen Interessen gerecht zu werden, es müssten Kompromisse geschlossen werden – dies sei das Wesen der Demokratie. „Hier wird Christian Prech als Mann des Ausgleichs und der Moderation gefragt und gefordert sein.“ Von seinem Vorgänger Thomas Leis, dem Schappe für 40 Jahre im Dienst der Stadt Bexbach dankte, übernehme Prech eine intakte Verwaltung, auf die man aufbauen könne.

Neben Gallo trat in der vom katholischen Kindergarten Oberbexbach mitgestalteten Feierstunde natürlich auch Ministerpräsident Hans ans Rednerpult. „Lieber Christian, es ist nicht unbedingt üblich, dass man nach einer erfolgreichen Karriere in der freien Wirtschaft mit 40 Jahren sagt: Jetzt werde ich Bürgermeister-Kandidat. Das ist schon ein mutiger Schritt zu sagen: Ich widme mich jetzt mal einer ganz anderen Aufgabe, einem politischen Wahlamt, und gebe all das auf, was ich mir beruflich erarbeitet habe.“ Im Namen der saarländischen Landesregierung sagte er Danke dafür, dass Prech diese Verantwortung nun annehme, so Hans. Hans zeigte sich sicher, dass Prech all die nötigen Kompetenzen mitbringe, die man für ein solches Amt benötige, auch mit Blick auf seine Tätigkeit als Niederlassungsleiter eines großen Paketdienstes. „Deswegen weißt Du mit Druck und großen Arbeitsverpflichtungen umzugehen. Und sicherlich sind damit auch die Fähigkeiten verbunden, die man als Bürgermeister braucht: Belastbarkeit, Stehvermögen, Umsetzungsstärke – aber vor allem auch Kommunikationskompetenz gegenüber den Menschen, mit denen man zusammenarbeitet, den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung.“



Abschließend ließ Hans auch den bisherigen Amtsinhaber Thomas Leis nicht unerwähnt, werde Prech doch einige Projekte weiterführen, die der angestoßen habe. „Die saarländische Landesregierung möchte Dank sagen an den bisherigen Bürgermeister Thomas Leis, der auch als Rathauschef in den vergangenen acht Jahren Akzente gesetzt und sich um die Stadt Bexbach verdient gemacht hat.“ Dieser Dank sei ihm, wie Tobias Hans klarmachte, auch ein persönliches Anliegen.

Nach einem kurzen Grußwort des Personalratsvorsitzenden Werner Hirsch und der offiziellen Amtseinführung hatte dann Prech selbst das Wort. Mit Blick auf seinen Dienstantritt am kommenden Dienstag sagte er: „Ich möchte Ihnen sagen, ich freue mich darauf, diese Verantwortung übernehmen zu dürfen. Was in unserer Stadtgesellschaft wichtig ist, welche Themen unseren Bürgerinnen und Bürgern am Herzen liegen, das wurde während des Wahlkampfes, bei den Haustürbesuchen, mehr als deutlich zum Ausdruck gebracht.“ Aus diesem Grund habe er sich dazu entschieden, regelmäßig eine Bürgersprechstunde anzubieten, „denn ich möchte wissen, wo der Schuh drückt“.

Auch habe er sich klar mit einem 100-Tage-Programm positioniert. Dem Stadtrat bot er an, in den kommenden zehn Jahren an der Fragestellung „Was ist die richtige Entscheidung für unsere Stadt Bexbach?“ gemeinsam zu arbeiten und das Beste herauszuholen.

 Zahlreiche Gäste kamen zur Amtseinführung des neuen Bexbacher Bürgermeisters ins Volkshaus Oberbexbach.
Zahlreiche Gäste kamen zur Amtseinführung des neuen Bexbacher Bürgermeisters ins Volkshaus Oberbexbach. FOTO: Thorsten Wolf