| 20:59 Uhr

Campingmesse Bexbach
Campingfreuden für Genießer und Puristen

Beim Rundgang zur Eröffnung der Bexbacher Camping 2018 sicherte sich Saar-Ministerpräsident Tobias Hans noch ein galaktisches Selfie mit den Star-Wars-Kriegern von „Imperial Order“.
Beim Rundgang zur Eröffnung der Bexbacher Camping 2018 sicherte sich Saar-Ministerpräsident Tobias Hans noch ein galaktisches Selfie mit den Star-Wars-Kriegern von „Imperial Order“. FOTO: Thorsten Wolf
Bexbach. Bei der Campingmesse in Bexbach gibt’s vieles zu entdecken – sogar Außerirdische bereichern das Programm. Von Jennifer Klein

Einen Schirm brauchte der Schirmherr der 57. Messe „Camping – Freizeit – Automobil“, Ministerpräsident Tobias Hans, nicht zur Eröffnung – strahlender Sonnenschein begleitete den Auftakt. Als Münchwieser sei er ja sozusagen auch einer „mit Höcherberg-Hintergrund“, wie Tobias Hans erklärte. Schon als Kind habe er die Campingmesse besucht – und habe es „genossen, in die Autos reinzuschauen und die Campingmobile, und das hat sich bis heute nicht geändert“, verriet er. „Camping hat Zukunft, vor allem auch im Saarland“, zeigte er sich überzeugt.

Zum Beispiel in der Biosphäre Bliesgau, die sich – wie die Urlaubsregionen Schwarzwald, Franken oder die Bexbacher Partnerstadt Pornichet – auf der Messe präsentierte. Die Glamping Resorts in der Biosphäre bei Kleinblittersdorf bestechen mit einem innovativen Konzept. Die Holzhäuschen fügen sich durch ihre runde Form und die Holz-„Schale“ in die Landschaft ein und warten im Inneren mit Annehmlichkeiten wie integriertem Bad, bequemen Betten und Heizung auf. Naturnahes Urlauben mit Komfort – ein Trend, der immer mehr Anhänger findet.

Eine weitere Spielart des „Glamourous Camping“, kurz Glamping: Wohnmobile der Luxusklasse, für die stolze 400- bis 500 000 Euro zu berappen sind. Die Flaggschiffe der Reisemobilklasse waren vom Fleck weg Besuchermagnete – da staunten auch die Ehrengäste beim traditionellen Rundgang über Teppichboden, Flachbild-Fernseher und schickes Bad im Reisemobil.



Camping-Puristen können da nur den Kopf schütteln: „Gott schütze uns vor Regen und Wind, aber auch vor Campern, die keine sind“, wie auf einem T-Shirt zu lesen war. Wer lieber auf dem Gaskocher Kaffee kocht als in der Maschine, Sat-TV am Wohnmobil eher nicht braucht und lieber mit Zelt und leichtem Gepäck reist, der kommt auf der Messe ebenso auf seine Kosten. Und bei der Secondhand-Börse der Campingfreunde Saar lässt sich so manches Schnäppchen machen.

Wie es Bürgermeister Thomas Leis auf den Punkt brachte: „Der Wunsch, der Natur nahe zu sein, die ungezwungene Lebensweise, die Abwechslung vom täglichen Einerlei und die Freude über die einfachen Dinge des Lebens“ – das ist es wohl, was die Faszination Camping und auch die „Camping – Freizeit – Automobil“ ausmacht. Leis ist ebenso wie Landrat Theophil Gallo, beide „Bexbacher Buwe“, eng mit der Messe verbunden. „Tradition und Innovation beißen sich ja nicht“, erklärte Leis mit Blick auf Messeleiter Volker Wagner und sein Team, denen es gelinge, Altbewährtes und neue Ideen gleichermaßen aufs Messegelände zu bringen. Eine der neuen Ideen waren die „außerirdischen“ Gäste von Saar Wars Dinner und Imperial Order.

Weitere Termine: Seniorentag am heutigen Mittwoch, 2. Mai, Grillmeisterschaft am 5 Mai, Mittelaltermarkt am 5./6. Mai. www.messe-bexbach.de

Blumengartenprinzessin Sophie von Klitzing, Landrat Theophil Gallo, Saar-Ministerpräsident Tobias Hans, Bexbachs Bürgermeister Thomas Leis und Messeleiter Volker Wagner (von links) eröffnen die Camping 2018.
Blumengartenprinzessin Sophie von Klitzing, Landrat Theophil Gallo, Saar-Ministerpräsident Tobias Hans, Bexbachs Bürgermeister Thomas Leis und Messeleiter Volker Wagner (von links) eröffnen die Camping 2018. FOTO: Thorsten Wolf