| 20:21 Uhr

Fahndungsaufruf
Brutaler Überfall auf Bexbacher in dessen Haus

 Nach einem Raubüberfall in Bexbach-Höchen ermittelt nun die Kripo. (Symbolbild)
Nach einem Raubüberfall in Bexbach-Höchen ermittelt nun die Kripo. (Symbolbild) FOTO: dpa / Karl-Josef Hildenbrand
Bexbach. Beträchtlichen Schaden hat ein Überfallkommando angerichtet, nachdem sie ihr Opfer niedergeschlagen hatten. Von Matthias Zimmermann

Mehrere tausend Euro Beute haben Unbekannte gemacht, die im Bexbacher Stadtteil Höchen einen Mann in seinem Haus überfielen. Wie ein Sprecher des Landespolizeipräsidiums am Dienstag berichtete, hätten die Täter an der Haustür geklingelt. Als der Mann öffnete, schlugen die Räuber sofort auf ihn ein und setzten den 63-Jährigen außer Gefecht. Dann durchsuchten die Räuber das Einfamilienhaus und steckten Visa-, EC-Karten und Münzen der digitalen Währung Bitcoin ein. Der Schaden belaufe sich auf einen fünfstelligen Euro-Betrag, hieß es. Das Überfallopfer wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Nach dem Überfall flohen die Unbekannten. Einer von ihnen soll die Maske eines Orks, einer Phantasie-Figur aus dem Buch „Herr der Ringe“, getragen haben. Die Tat sei am Sonntag gegen 23.45 Uhr passiert. Unklar war zunächst, wie viele Räuber daran beteiligt waren. Mittlerweile fahndet die Polizei nach zwei Männern. Sie sucht Zeugen, die zwischen 23 und 1 Uhr etwas bemerkt haben.